Berlin: Zoo oder Tierpark?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also ich finde alpha 92 hat es getroffen. beide einrichtungen sind sehr schön. auch jungtiere gibt es überall.wer tiere während eines spazierganges schauen möchte, der geht nach friedrichsfelde, aber wer, z.bsp. mit kindern, viele tiere in kürzerer zeit schauen möchte, der geht in den zoo. es kommt also auch etwas auf deine zeit an. egal, wie du dich entscheidest, lohnend sind beide, viel vergnügen!

Im Zoo sind die Gehege enger zusammen und sind mehr Tiere als im Tierpark. Der Tierpark ist weitläufiger; du musst also z.T. eine Weile laufen, um bis zum nächsten Gehege zu kommen.

Ganz klar: Tierpark Friedrichsfelde (liegt übrigens direkt an der U-Bahnstation; man kommt also sehr bequem mit den Öffis hin). Der Tierpark befindet sich im wunderschönen Schlosspark Friedrichsfelde, das Gelände ist weitläufig, die Tiere haben sehr viel Platz und werden in Artengruppen, die auch in freier Natur Territorien teilen, zusammen gehalten, und es ist alles sehr viel "natürlicher" und tiergerechter als die engen Minigehege und Käfige im Zoo.

Der Tierpark hat auch ständig Tierkinder; von Elefantenbabys bis zu Raubkatzenbabys. Ich hatte jahrelang 'ne Dauerkarte für den Tierpark und bin immer supergerne hingegangen.

Was möchtest Du wissen?