Berlin Touristik Center BETRUG!- Ich bin betroffen! Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ehrliche Antwort, dass Geld kannst Du wohl abschreiben.

Wenn der Mann zur Zeit nciht auffindbar ist, gibt es zwei Möglichkeiten, aber beide mit dem gleichen Effekt.

  1. Er hat es ehrlich gemeint und war von der Idee überzeugt. Hat es aber nicht hinbekommen, ihm sind die Dinge über den Kopf gewachsen und er ist abgehauen.

  2. Es war von Anfang an darauf ausgelegt nur Geld zu kassieren und abzuhauen.

Wie auch immer, mit dem was übrig war, hat er seine Abreise finanziert, vermute ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf jeden fall eine strafanzeig wegen betruges (§ 263 StGb)bei der polizei oder der staatsanwaltschaft tätigen. das ist wirklich wichtig. zivilklage hat keine aussicht auf erfolg. viel glück, gruss akademikus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor du irgend welche Ansprüche hast, mußt du eine Anzeige bei der Polizei erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
24.09.2008, 09:00

Das st nicht ganz richtig, die bürgerlich rechtlichen Ansprüche auf Rückzahlung sind unabhängig von der strafrechtlichen Situation. Aber wie Trilobit schon schrieb, ist da wohl nichts zu holen.

0

Zeig den Mann an, auch wenn es nicht viel bringen wird.

Eine Zivilklage ist eher riskant, denn wenn er pleite ist (was ich vermute), bleibst du auf den Kosten sitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?