Beringung bei Wellensittich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Zuchtgenehmigung hat nichts per se mit der Beringung zu tun. Die Genehmigung ist ab einer bestimmten Anzahl von Zuchtpaaren erforderlich. Eine Beringung ist nicht mehr erforderlich, wird aber grundsätzlich empfohlen.

Hintergrund der Beringung war die sog. Psittakose, eine von Vögeln bzw. zunächst von Papageien gedachte mögliche übertragbare Krankheit auf den Menschen, die bei Nichtbehandlung zum Tod führt, weshalb der Ausbruch dieser Krankheit meldepflichtig war. Auf dem Ring ist z.B. die Züchternummer vermerkt, über die dann der Züchter des betroffenen Vogels ausfindig gemacht werden konnte, um den Ursprung dieser Krankheit zu behandeln. Früher wurden diese Vögel getötet....Mittlerweile gibt es Behandlungsmöglichkeiten. Da die Psittakose nicht mehr so verbreitet ist, ist die Beringungspflicht entfallen. Allerdings gilt dies nur für einige Vögel, wie eben den Wellensittich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man macht es, wenn der kleinen Piepmatz mal das Weite suchen sollte. Wenn dann nämlich jemand deinen Piepmatz findet, gehen sie zu einer Stelle und fragen, wem dieser kleiner Piepmatz gehört 😄
Ich kann dir nicht versichern, dass es richtig ist,aber mir wurde es so gesagt! ;)
LG Saskia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saskialiebttier
15.11.2015, 10:17

zu deiner frage: es wäre sinnvoll ihn zu beringen! :) LG

0

Du solltest stets nur beringte Wellensittche von organisierten Züchtern kaufen.

So hast du auch die Gewähr dafür, daß du regelmäßig gesunde Wellensittiche kaufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?