Berichtsheft!Wer kann mir den Text richtig koregieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Arbeitsvorgang, der mich sehr interessiert hat, war der tägliche Morgenkreis, denn hier hatten die Kinder die Gelegenheit, mental in den Einrichtungen anzukommen. Aber auch die ErzieherInnen und ich erhielten die Möglichkeit, den Tag ruhig und ohne Hektik und Stress zu beginnen. Nach dem Frühstück versammelten wir uns zu einem gemeinsamen Kreis. Wir setzten uns auf den Boden und die Kinder hatten die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, neben wem sie sitzen wollten. Dieser Kreis begann mit Liedern wie beispielsweise "Guten Morgen, lieber Morgen'' oder einem kleinen Spiel wie "Wer hat das Püppchen hinter sich'', damit die Kinder zur Ruhe kommen konnten. Danach wurden Informationen gegeben oder Dinge besprochen, die den Tagesablauf, unsere Gruppe oder einzelne Kinder betrafen. Wenn wir zum Beispiel einen Ausflug machen wollten, mussten Fragen wie "Wer läuft mit wem?" oder "Was müssen wir beachten?" geklärt werden. Danach durften die Kinder selbst von ihren Erlebnissen erzählen. Um zu verdeutlichen, wer sprechen durfte, wurde dem Kind, das mit Berichten an der Reihe war, ein kleiner Ball zugeworfen. Meist erzählten die Kinder, was sie am Wochenende gemacht hatten, was sie für den Urlaub geplant hatten oder was für Träume oder Wünsche sie hatten. Hier hat mich sehr gefreut, wie intensiv und phantasiereich die Träume und Wünsche der Kindern waren. Nach dem Reden wurden kleine Sing- und Kreisspiele durchgeführt, woran die Kinder den meisten Spaß hatten, da sie selbst darüber entscheiden durften, welche Lieder gesungen und welche Spiele gespielt werden sollten. Der Morgenkreis endete mit einer Gruppenumarmung, bei der die Kinder ganz laut rufen sollten: "Piep, piep, piep - wir haben uns alle lieb!"

ich hab den ersten satz gelesen und würde sagen...frag einen deutschlehrer, ich hab keine lust jetzt ne stunde davor zu sitzen...

Nach dem 1. Satz schon aufgehört zu lesen. Das wimmelt nur so von Fehlern. Ist viel zu aufwendig, das zu korrigieren. Hast du schon einmal etwas von Kommas gehört?

TwiStar 18.08.2011, 18:43

haha ja hab ich aber...ist der text wirklich so schlimm?ist der wenigstens vom inhalt gut?

0
cortijero 18.08.2011, 19:07
@TwiStar

weder von der Rechtschreibung, noch von der Grammatik. Und auch der Inhalt ist zum Teil unverständlich. Es geht besser. Du solltest dir Hilfe holen

0

Sorry, das was du schreibst ist übersäht von Fehlern aller Art.

TwiStar 18.08.2011, 18:41

könntest du mir vieleicht par beispiel geben?

0
primusvonquack 18.08.2011, 18:42

Zwei Beispiele für schwere sachliche Fehler: 1. Wenn die Kinder schon im Kindergarten sind, dann sind sie längst physisch angekommen, brauchen hierzu also keine, wie du schreibst "Möglichkeit" (es müsste wennschon Gelegenheit heißen). 2. Wenn Personen einen Kreis bilden, machen sie das wohl immer gemeinsam, wie auch anders.

0
TwiStar 18.08.2011, 18:47
@primusvonquack

also sollte ich lieber Gelegenheit schreiben?und der anderer satz sollte lieber so heißen: Nach dem Frühstück versammelten wir uns und bildeten einen gemeinsamen Kreis

0
primusvonquack 18.08.2011, 18:55
@TwiStar

Nein! Nicht einen gemeisamen Kreis, sondern gemeinsam einen Keis. (Wortstellunsfehler!)

0

Was möchtest Du wissen?