Berichterstattung über die AfD?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist vermutlich genau so wahr, wie die Beschädigungen von Autos, Häusern und Eigentum, von linken Aktivisten, weltoffenen Menschen die sich für kulturelle Vielfalt einsetzen, Flüchtlingshelfern und anderen durch politisch Andersdenkende.

In einer politischen Auseinandersetzung auf Sachbeschädigung und Gewalt zu setzen ist verwerflich. Aber man  findet sie vereinzelt in allen politischen Lagern, wo es Menschen gibt, die zum Extremismus neigen.

Das findet man Links genau so wie Rechts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eben Menschen, die halten Autos anzünden für einen politischen Diskussionsbeitrag.

Genau dasselbe wirst du beim G20-Gipfel erleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke bei solchen Dingen an deutsche Geschichte. Da wurde vor dem Beginn der Nazi-Zeit auch sehr gerne behauptet, irgendwelche linken Gewalttäter seien aktiv gewesen. 

Heute schenke ich wenn dann der Polizei Glauben. Gewiss nicht unserem Verfassungsschutz und nicht dem BKA. Beide sind zu oft als einäugig aufgefallen und vertuschend. 

Einer Partei zu glauben halte ich für naiv und dumm. Woher wollen die das denn bitte wissen? Haben die etwa ermittelt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das auch Autos  von AfD-Politikern mal gern in Flammen aufgehen und Häuser beschädigt werden, ist ein fakt. Wer diese Fahrzeuge allerdings angesteckt hat, ist bis jetzt nicht nicht komplett gekärt worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext1235
18.06.2017, 18:57

vielleicht sollten unsere Strafverfolgungsbehörden mal den einen oder anderen strafenden Blick auf "linksunten.indymedia" werfen, wo man sich vorher verabredet und sich nach vollbrachten guten Werken seiner Taten öffentlich rühmt.

Es sind inzwischen schon fast 20 PKWs von AfD Politikern abgefackelt worden, ohne dass die Behörden irgendwelche nennenwerte Anzeichen maßvoller Aufgeregtheit zeigen. Aber wenn vor ner Salafistenmoschee mal ein Schweinskopf abgelegt wird, dann ist das nicht bloß grober Unfug, sondern dann rückt der Staatsschutz in Divisionsstärke an.

0

Die Beschädigungen gibt es durchaus, ABER genauso agieren AfD Anhänger gegenüber Linken Aktivisten. Mit der Opferrolle hast du aber recht, die AfD versucht hier schon sehr deutlich sich als Opfer hinzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?