Bericht und Kommentar schreiben

2 Antworten

Meine Güte: Als ich Abi gemacht habe, hatten wir uns in die Bibliothek begeben und mühsam in Lexika nach solchen Sachen suchen müssen. Du sitzt heute an der Quelle, nämlich der von Dr.Google, und nutzt das nicht aus. Ich fasse es nicht. Google die beiden Begriffe und lern das auswendig.

Dir hat aber anscheinend auch das Googeln nicht so sehr geholfen!

1

In einem Bericht stellst du einen Sachverhalt dar. Das könnte z.B. ein Bericht über eine Maikundgebung in deiner Stadt sein. Im Allgemeinen wirst du im Bericht chronologisch vorgehen, also in der zeitlichen Reihenfolge des Geschehens. Der Bericht sollte kurz und genau sein, das Wesentliche muss herauskommen. Was wesentlich ist, hängt wohl auch von der Absicht des Berichtenden ab. So wird in einem Polizeibericht über einen Unfall und dem Bericht eines Jugendlichen über einen Unfall, an dem sein Freund als Opfer beteiligt ist, ein deutlicher Unterschied in dieser Hinsicht sein. Zeit ist das Präteritum.

Im Kommentar wird auch ein Sachverhalt dargestellt. Charakteristisch ist dann aber die Wertung des Sachverhaltes und die Absicht des Kommentierenden, Meinungen zu beeinflussen bzw. zu erzeugen. Wertungen können u.a. geschehen durch a) Ursachen und Folgen

b) Der Kommentator ist oft politisch oder weltanschaulich festgelegt.

c) Sprache ist oft eindeutig wertend (gut, richtig, falsch usw.)

d) Meinungen anderer werden in Frage gestellt

e) Der Kommentator ist oft bewusst einseitig.

Ich danke vom tiefsten meines Herzens. Super Erklärung und vorallem super Hilfreich!!!

Es gibt ja doch noch tolle Helfer hier im Forum :).

0

Was möchtest Du wissen?