Bericht Schülerzeitung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

****Projektwoche „Social Hearts“ Vom 13.9.2012 bis zum 17.9.2012 führten die 4.Klassen der NMS Voitsberg ein Projekt namens „Social Hearts“ durch. Am Montag gab es eine Einführung in das Thema**, bei der erklärt wurde** wie wichtig ein „Soziales Herz“ und Zivilcourage sind. In den nächsten Tagen gestalteten die Schüler eine Projektmappe die mittels Arbeitsplan vorgegeben war. ??? Waren die Inhalte vorgegeben oder was meinst Du damit? Im Lauf der Woche besuchten die Schüler entweder den Kindergarten oder das Altersheim. Im Kindergarten bekam Das glaub ich kaum ;-) - vielleicht besser: bekamen ein Kind zugeteilt, hm? jeder Schüler ein Kind mit dem er/sie sich beschäftigen durfte. Im Altersheim wurden den Schülern die Wäscherei, die Küche und die Technische Zentrale gezeigt. Am Dienstag und am Donnerstag nahmen die Schüler an einem 8-stündigen Erste Hilfe-Kurs teil. Dabei wurde Ihnen gezeigt wie man Menschen in Unfallsituationen helfen kann. Sie erlernten den Rautek-Griff, die korrekte Helmabnahme und das Bergen eines verletzten Menschens im Auto. Zum Schluss absolvierten die Schüler noch einen Test über die Kursinhalte. Am Donnerstag lernten die Schüler auch noch die psychische Erste-Hilfe kennen. Das Kriseninterventionsteam (kurz genannt KIT) unterstützt Menschen nach schwerwiegenden Unfällen oder Todesfällen in der Familie. Am Freitag gab es zum Abschluss noch eine Präsentation. Wer präsentierte was?

Ich hoffe jetzt mal, dass Dir meine Anmerkungen weiterhelfen - den Artikel an sich find ich ganz gut. Vielleicht wäre an manchen Stellen ein bisschen mehr Details schön, aber vermutlich war die Länge vorgegeben, oder?

Liebe Grüße und alles Gute, grudge777

Projektwoche „Social Hearts“

Vom 13.9.2012 bis zum 17.9.2012 bearbeiteten die 4.Klassen der NMS Voitsberg ein Projekt namens „Social Hearts“. Am Montag erfolgte zunächst eine Einführung in das Thema. Es wurde erklärt, (Komma!) wie wichtig ein „Soziales Herz“ und Zivilcourage ist. In den nächsten Tagen gestalteten die Schüler eine Projektmappe, (Komma!) die mittels Arbeitsplan vorgegeben war. Im Laufe der Woche besuchten die Schüler entweder den Kindergarten oder das Altersheim. Im Kindergarten bekam jeder Schüler ein Kind mit dem er/sie sich beschäftigen durfte. Im Altersheim wurde den Schülern die Wäscherei, die Küche und die Technische Zentrale gezeigt. Am Dienstag und am Donnerstag nahmen die Schüler an einem 8-Stündigen Erste Hilfe-Kurs teil, in dem ihnen gezeigt wurde, wie man Menschen in Notsituationen helfen kann. Sie erlernten den Rautek-Griff, die korrekte Helmabnahme und das Bergen eines verletzten Menschen im Auto. Zum Schluss mussten die Schüler noch einen Test absolvieren. Am Donnerstag lernten sie auch noch die psychische Erste-Hilfe kennen. Das Kriseninterventionsteam (kurz genannt KIT) unterstützt Menschen nach schwerwiegenden Unfällen oder Todesfällen in der Familie. Am Freitag wurde die Projektwoche mit einer Präsentation (von wem eigentlich?) abgerundet.

Achte auf Wortwiederholungen, zB. "die Schüler" kommt in fast jedem Satz vor. Außerdem könntest du noch schreiben, wie es den Schülern gefallen hat und was sie besonders mochten. Aber sonst ist der Text gut! LG :-)

grudge777 02.11.2012, 16:40

Leider, leider sind die fehlenden Kommas nicht mehr zwingend vorgeschrieben - ich vermisse sie auch!

0
CONSOLE011 02.11.2012, 17:11

Auch deine Antwort war sehr hilfreich. Danke

0
Irukandji00 04.11.2012, 14:45
@CONSOLE011

Gerne Console011! das mit den Kommas ist ja wirklich schade. Ohne macht es für mich irgendwie gar keinen Sinn.

0

Also den Text finde ich sehr gelungen.

An die 6W´s scheinst Du dir auch gehalten zu haben...

Lediglich die Formulierung "den Kindergarten und das Altersheim" find ich ein wenig schwammig, gibt es bei euch nur jeweils einen? Besser konkreter mit Namen oder das "ein, bzw einen" verwenden.

Was möchtest Du wissen?