Bereut ihr heiratsbedingte Namensänderung?

10 Antworten

Vielleicht sollte die Überlegung andersherum angestellt werden. Im mitteleuroppäischen Raum bekommt man seinen Namen aufgedrückt und erwirbt ihn nicht als Teil der eigenen Persönlickeit (auch wenn Max ein Gnom wird, bleibt er "der Große"). Wann hat man/frau schon mal die Möglichkeit seinen, wenn auch nur Nach-, Namen zu verändern? Doch wohl überlegt sollte es sein, denn eigentlich will man/frau den Rest seines/ihres Lebens so gerufen werden! ;-)

Mein Mann hat meinen Namen angenommen, weil er an seinem nicht sonderlich hing. Ich wollte meinen Namen gern in irgendeiner Form behalten und hätte sonst auch einen Doppelnamen genommen, da wir beide recht kurze Nachnamen haben. Nicht schön finde ich es, wenn beide Partner ihren Namen behalten, und es keinen gemeinsamen Teil darin gibt. Irgendwie zeigt es ja doch, das man zusammen gehört.

Wenn ich mal so überlege, kenne ich im ganzen Bekanntenkreis niemanden, wo der Mann den Namen der Frau angenommen hat. Bestenfalls Doppelnamen. Wenn es gut klingt, hätte ich kein Problem, den Namen des Partners anzunehmen.

Heirat, Geburtsnamen des Partners annehmen

Mein Partner und ich schweben in Überlegungen. Wir beide haben das Pech mit Nachnamen gestraft zu sein, wegen der man sich ständig lustig über uns macht. Doppeldeutige Nachnamen sozusagen. Ich möchte seinen Namen nicht annehmen, da der Name in Bezug auf mich noch besonderen Anlass zur Belustigung gibt. Für die Zukunft möchten wir unseren Kindern diese Hänseleien auch ersparen. Er hat aber zur Geburt den neutralen Nachnamen seiner damals noch unverheirateten Mutter angenommen. Zur Hochzeit der Eltern hat er als Kind dann seinen aktuellen (schwierigen) Nachnamen angenommen.

Wäre es für uns theoretisch möglich seinen Geburtsnamen zu übernehmen?

...zur Frage

Freund hat 2 Nachnamen...darf ich beide annehmen, wenn wir heiraten?

Mein Freund hat seit Geburt an zwei Nachnamen (wie z.B. Müller Schmidt). Bald wollen wir heiraten und ich möchte meinen alten Nachnamen komplett ablegen, aber dafür seine beiden Nachnamen annehmen, weil ich sie sehr schön finde und sie gut mit meinem Namen variieren :) Nur weiß ich nicht, ob man beide Nachnamen des Mannes annehmen darf!? Und noch eine Frage: Dürfte man sich einen der Nachnamen aussuchen? Denn wenn würde ich auf jeden Fall lieber den letzten Nachnamen von ihm annehmen wollen.

Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Namensänderung nach der Hochzeit, trotzdem gleich verreisen möglich?

Hallo alle Zusammen.

Ich werde im Juni 2015 heiraten. Anschließend möchten wir gleich in unsere Flitterwochen.

Wie verhält es sich aber mit der Namensänderung?

Ich werde seinen Namen annehmen, aber die Dokumente, wie Reisepass, Personalausweis etc. werden doch erst nach der standesamtlichen Trauung geändert, oder?

Kann ich also nach der Hochzeit mit meinem "alten Namen/Personalausweis" fliegen oder erst mit den geänderten Dokumenten?

Danke

...zur Frage

Bereut ihr eure Tattoos, falls ihr welche habt?

Hallo zusammen, bereut ihr eure Tattoo?

...zur Frage

Namensänderung bei Hochzeit - wenn der Partner bereits einen Doppelnamen hat: darf ich ihn teilen und nur einen annehmen?

Leider finde ich im großen weiten Netz keinen Fall, der mir weiterhilft... Mein Partner und ich wollen nächstes Jahr heiraten. Er hat bereits einen Doppelnamen (zB Schmidt-Müller). Darf ich (da ich keinen Doppelnamen möchte) mir auch EINEN der Namen auswählen und ihn als meinen Nachnamen wählen?? ZB nur Schmidt, oder nur Müller?

Wer weiß Bescheid oder hat ähnliche Erfahrungen?

...zur Frage

Nachträgliche Namensänderung nach Hochzeit?

Hallo ,
Ich habe vor circa drei Monaten in Frankreich geheiratet .
Nun möchte ich nachträglich die Ehe in Deutschland eintragen lassen UND eine Namensänderung durchführen , das heißt nun den Namen meines Mannes anzunehmen ( bisher trage ich noch meinen Mädchennamen) . Kann ich diese Änderung an jedem Standesamt meiner Wahl durchführen bspw. auch an dem Standesamt meines Geburtsortes oder muss ich dies beim Standesamt meines Wohnortes machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?