Bereue erzählt zu haben dass ich ritze

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

ich bereue auch, dass ich es meiner Mutter und meinen Freunden erzählt habe. Ich habe auch eine Therapie angefangen. Und ich ritz mich immer noch und werde auch so schnell nicht davon loskommen.

Aber denk mal nach:

Klar, jeder braucht seine Geheimnisse, jeder braucht etwas, dass nur ihm gehört. Aber was ist, wenn das etwas, denjenigen so sehr belastet, dass er es nicht mehr aushält? Was soll derjenige dann machen? Dann ist es gut, dass man Freunde und Familie hat, denen man vertraut, die davon wissen, die einen unterstützen.

Ich denke, du musst lernen, damit umzugehen, dass andere Leute es wissen. Sie wollen dir helfen. Auch wenn es am Anfang nervt oder es dir peinlich ist. Du wirst sehen, mit der Zeit wird alles besser sein, auch wenn man das immer so leicht sagt.

Ich wünsche dir alles Gute.

Danke für den Stern :)

0

Es waren defenitiv gut so denn wenn du damit aufhörst / aufhören möchtest dich zu ritzen dann ist es doch ohnehin egal ob es dir hilft ja das ist doch sogar sehr gut. Probier dich abzulenken und einfach nicht dran zu denken. Zu einer Therapeutin zu gehen ist definitiv gut. Ich hoffe du schaffst es aufzuhören. Lg

hei ich versteh dich ich ritze selber und hab noch nicht ganz aufgehört. Ich hab es meinen besten freunden gesagt und inzwischen rede ich nur noch mit einem darüber und der hat mir am Anfang auch damit gedroht es meiner mom zu sagen wenn ich nich aufhör inzwischen versteht er mich und will natürlich immer noch dass ich aufhöre und so aber droht mir auch nicht mehr mit sowas. Ich will jetzt nicht so jemand sein der jetzt wieder labert du musst aufhören es ist schlecht es bringt nichts usw weil mich das selber aufregt und ich dir nur sagen will dass es mir auch so ähnlich geht und ich dich verstehe. Viel Glück noch und verzweifle nich du kannst mich auch anschreiben wenn du willst LG

Danke. Ich wünsche dir auch viel Glück

0

Was möchtest Du wissen?