Bereits "kaffeesüchtig"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du bei den Mengen schon abhängig wärst, dann wäre ich glaube ich ein "Hardcore Junkie" ;) Ich trinke jedenfalls teils 3-4 Mal so viel am Tag, und außer, dass ich halt etwas müder bin (logisch), spüre ich da keine Auswirkungen wenn ich mal keinen mehr da habe. 

Übrigens wirkt Koffein afaik auch wie ein leichtes Schmerzmittel, speziell bei Kopfschmerzen kann das schon mal helfen, von daher wäre es durchaus möglich, dass du nur deshalb Kopfschmerzen hast, weil diese schmerzstillende Wirkung weg fällt (und nicht weils irgendeine "Entzugserscheinung" wäre oder so), also dass du z.B. vielleicht sowieso etwas "anfällig" für Kopfschmerzen bist, es wegen dem Koffein aber meist nicht merkst..

BTW: Ich weiß die genaue Zahl grad nicht mehr, aber ich hab letztens noch irgendwo gelesen, dass jeder Deutsche im Schnitt etwa 2 Tassen (war glaube ich genau irgendwas mit 1,9x) pro Tag trinkt, bedenkt man da noch die Leute, die gar keinen Kaffe trinken, kommt man pro Kaffeetrinker bestimmt auf durchschnittlich 3-4 Tassen am Tag, also vergleichbar mit den Mengen die du, wie du sagst, ja zu dir nimmst. Da würde ich mir also noch keine Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Kaffee läuft bei mir morgens auch nichts. Es ginge zwar, aber nicht ohne schlechte Laune. 

Mehr als 2-3 Tassen sollten es aber nicht sein. Das ist dann nicht mehr gesund. Ist in etwa dasselbe mit energy Drinks. Wenn du da viel trinkst, wirst du auch reizbar, weil du ständig Nachschub brauchst. Dürfte am Koffein liegen. Bei Entzug gibt das Kopfschmerzen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slatkimeda
24.09.2016, 18:20

😂 morgen wieder: Dodji na kaficuuuuuu ☕️☕️

1

Kaffee kann schließlich nicht süchtig machen.

Sicher? Ich nicht! Mir geht es ähnlich! Allerdings ist diese "Sucht" natürlich nicht so extrem, wie sie abhängige harter Drogen erleben....aber die persönliche Stimmung leidet schon.....



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johann242
17.09.2016, 15:17

Deshalb schrieb ich ja abhängig und nicht süchtig.

0

Koffein kann süchtig machen und abhängig. Man merkt die Entzugssymptome und da du sie auch bereits merkst, bist du wohl bereits Kaffeesüchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir fehlt ganz einfach die anregende Wirkung des Kaffees um in die Gänge zu kommen,hat aber nichts mit Suchtverhalten zu tun. 
Ganz nebenbei,ich brauche auch meinen morgentlichen Kaffee um mich als Mensch zu fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?