Bereitet es euch Sorgen das Habeck eine weitere Energie Alarmstufe ausgerufen hat?

 - (Technik, Politik, Geld)

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Das bereitet mir Sorge 90%
Das bereitet mir keine Sorge 10%
Mir ist hier alles komplett egal 0%

4 Antworten

Mir persönlich nicht, aber meinen Mieter wird es treffen, zumal die althergebrachten Heizungssysteme verboten werden sollen.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2022/02/faq-holzoefen-kamin-kaminofen-filter-emmissionen-nachruesten.html

In den Dörfern im Osten gibt es oft noch arme Leute, die wie vor 50 Jahren mit Holz und Kohle heizen und kein Geld haben, sich eine Alternative einbauen zu lassen.

1
@Salus03

Das scheinen die Grünen in ihren Eifer, den CO2 Gehalt der Luft zu mindern, wenig zu stören, aber jetzt schmeißen sie wieder die Dreckschleudern mit den Kohlekraftwerken an, weil sie sich verzockt haben.

1
Das bereitet mir Sorge

Ich brauche dringend ZIEGEL . Und fürchte, daß das nichts wird und vorher noch das Dach einstürzt.

Heizen ist dazu im Vergleich: unnötig.

Das bereitet mir Sorge

Okay, dann verstehe ich es. Mein Dach ist vergleichsweise erst 25 Jahre alt, da ist gerade die Garantie ausgelaufen. Ich hoffe, es hält noch bis zum bitteren Ende

Das bereitet mir Sorge

Ich heize und erwärme Wasser mit Gas. Unsere Politiker lassen uns, wie meistens, im Stich

Ja, uns geht es hier in Deutschland richtig richtig dreckig und schlecht.

Fließendes Trinkwasser, Dach über dem Kopf, Essen im Kühlschrank, wenn du Krank bist, kannst du zum Arzt gehen usw.

Selbst wenn du deinen Job verlierst, hast du alles von dem oben genannten.

Klar, hier gibt es auch die relative Armut, aber ein Blick in Nachbarländer genügt teilweise schon, um zu sehen wie gut wir es hier haben.

0
@Melancholie734

Das nutzt aber nichts, wenn wir die Wahl zwischen verhungern (weil aus Ukraine UND Russland kein Weizen oder Roggen mehr geliefert werden kann oder wird) oder erfrieren haben.

0
@Salus03

Mir ist nicht bekannt, dass all unsere Nahrungsmittel aus Russland und/oder Ukraine stammen und ausschließlich aus Weizen bzw. Roggen bestehen.

Wenn du in der dritten Welt leben solltest, mag das ganze schon anders aussehen, das ist furchtbar. Gar keine Frage.

Nichtsdestotrotz glaube ich nicht, dass wir verhungern oder erfrieren müssen.

Man wird Abstriche machen müssen, für uns wohlstandsverwöhnte Deutsche wird es ungemütlicher werden und unsere Komfortzone wird schmaler. Wobei das Ungemütliche für viele Deutsche meist schon da beginnt, wenn das Rinderhack auf 100g 10 Cent teurer wird.

Lieber etwas Wohlstand statt Haus, Familie und das eigene Leben im Krieg verlieren.

0
@Melancholie734

In Deutschland sieht man ja fast nur noch Rapsfelder. Die Zeiten, wo wir uns selbst mit Getreide versorgt haben, sind lange vorbei. Und Brot wird nun mal im wesentlichen aus Getreide hergestellt. Sicher kann man als Alternative auch Kartoffeln essen. Die Energieversorgung, ob nun Öl oder Gas, sehe ich kritischer. Die ist teilweise selbst verschuldet. Als ob Putin den Krieg beendet, wenn wir kein Öl oder Gas mehr abnehmen, der verkauft es nur woanders.

0
@Salus03
Als ob Putin den Krieg beendet, wenn wir kein Öl oder Gas mehr abnehmen, der verkauft es nur woanders.

Das hat auch keiner erwartet.

Er verkauft es zwar weiter, aber deutlich unter "Produktionskosten".

0
@Melancholie734

Punkto "Dach über dem Kopf" Das könnte nicht wenigen viel! mehr! Sorge bereiten als das Heizen. Es gibt kaum noch Ziegel! Zum Brennen wird Gas benötigt! Schon jetzt haben diverse Ziegeleien den Betrieb eingestellt.Auch mir bereitet DAS im Moment viel mehr Sorgen. Das Dach ist echt wichtiger als das Heizen. (solange ich das Haus noch frostfrei halten kann) Nur wo Ziegel herbekommen?

0
@Silo123

Hast du keine auf dem Dach? Die halten doch unendlich

0
@Salus03

Die Ziegel sind jetzt über 170 Jahre alt und werden immer brüchiger. Also gehe ich mal nicht von einer unendlichen Haltbarbeit aus. Die Ziegel auf dem Dach der Nachbariin sind noch nichtmal so! alt(noch nichtmal hundert Jahre) und da brechen auch die ganzen Falze weg. Sie hat aber zum Glück tatsächlich noch Ziegel bekommen. Sie läßt gerade das Dach neu decken. Sie hatte aber noch nicht so große Lecks, aber auch schon einiges an Konstruktionen zum Wasser auffangen

Bei mir ist leider das Dach noch viel maroder. Die Vorbesitzerin hat das Dach nicht entsprechend gepflegt. Es gab in den letzten Jahren schon regelrechte Ziegelregen, wenn Dachlatten wegbrachen. Dann wurde mit Blechen geflickt, aber unfachfrauisch. Ich habe beim Kauf schon gewußt, daß da bald eine Neueindeckung fällig würde, aber die Dringlichkeit echt unterschätzt. Und nachdem ich beim Kostenvoranschlag erstmal fast in Ohnmacht gefallen bin, habe ich im Moment zuzätzlich das Problem, einfach keine Ziegel zu bekommen. Und auf SO eine Idee bin ich beim Kauf nichtmal gekommen. Ich habe schon mit dem Dachdecker gesprochen, ob man nicht die alten Ziegel irgendwie behandeln könne, um sie zu härten... und wiederzuverwenden.Es soll da tatsächlich ein Verfahren geben, aber dann würde das Dach echt unbezahlbar. Der Dachdecker sagte, daß dann die 3- fachen Kosten fällig würden. So viel Geld könnte ich echt nicht mehr aufbringen. Obendrein fehlen trotzdem Ziegel (s.o. die Ziegelregen) UND Last not Least : Die Dachdecker haben so lange Wartelisten bei Aufträgen, daß sowas eh keiner macht, weil dann die Wartelisten wegen des enormen Aufwandes noch länger würden. Naja, wenn es bald gar keine Ziegel mehr gibt, ändert sich das vielleicht wieder. Aber eines ändert sich dann trotzdem nicht. Mein Geld, was ich zur Verfügung habe.

Wenn Ziegel unendlich halten würden,wäre das schön,aber dem ist nicht so. Sie sind ja dauernd der Witterung ausgesetzt und werden im Laufe ihres Lebens auch leider immer brüchiger.

Bei meinem letzten Haus sind noch alle Ziegel ganz und noch nicht brüchig, Die sind aber auch noch im guten Alter (erst etwas über 50) aber sie lassen bei Starkregen Wasser durch., aber ohne, daß es sonstwie tropft, also kein Handlungsbedarf. Das trocknet auch wieder ab. Aber Nachbarn, die da schon eine Wärmeschutzsanierung gemacht haben, haben trotzdem die Ziegel gleich miterneuert.

1
@Silo123

Kleines PS: ich würde in der allergrößten Not, die jetzt da ist, notfalls für nur die Ziegel auch noch das doppelte bezahlen (wäre "nur" ein kömplettes Jahreseinkommen für mich), aber auch DAS hilft mir nicht, wenn keine Ziegel mehr gebrannt werden. Du siehst. Das Heizen ist meine echt untergeordnete Not. Solange mein Haus frostfrei ist, komme ich schon zurecht, obwohl ich unter 10°C schon SEHR ungemütlich finde. unter 5°C sogar extrem ungemütlich. Es gibt Leute,die damit gut klarkommen-ICH gehöre nicht zu denen.. Bei 20°C! , was nicht wenige haben, ist mir aber echt schon viel! zu warm.

0

Was möchtest Du wissen?