Berechnung Werkstoff, Technik?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

1) Die Antwort steckt eigentlich schon in der Einheit Rm= yxz N/mm2. Achtung: den Bruchstrich hattest Du bei der Einheit vergessen!

Also: (F in N) mal 5 (wegen Sicherheitsfaktor 5) geteilt durch Rm in N/mm2 ergibt die Antwort in mm2 -> dann noch den kreisförmigen Querschnitt in Durchmesser umrechnen, also Fläche in mm2 geteilt durch Pi (3,14), daraus die Wurzel ziehen und Ergebnis verdoppeln = Durchmesser in mm.

2) Aus 1) weist Du die Querschnittsfläche. Diese mit der Länge malnehmen (Achtung! in Millimeter, nicht in m!), dann hast Du das Volumen des Stabes in mm3. Dann das Volumen in mm3 mit der Dichte in mg/mm3 malnehmen, dann hast Du die Masse ("das Gewicht") des Stabes in mg.

Sinnvollerweise rechnest Du das Gewicht am Ende noch in g oder kg um, damit da keine unhandliche Zahl mit riesig vielen Stellen steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?