Berechnung von Wartesemestern und Parkstudienzeiten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo YsuchenderY,

die Zahl der Wartesemester berechnet sich wie folgt: Anzahl der Semester, die seit Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung vergangen sind. Das Semester, in dem die Hochschulzugangsberechtigung erworben wurde, zählt nicht. 

Von dieser Zahl abzuziehen sind alle Semester, die man an einer Hochschule eingeschrieben war. Maximal können 16 Wartesemester angerechnet werden.

Für dich heißt das also: Wenn du dein Abitur im Sommer 2007 erworben hast, zählen alle Semester ab dem WS 2007/08

= 20 Semester - 5 Parksemester => 15 Wartesemester

Du hast also momentan 15 Wartesemester gesammelt. Nächstes Jahr um diese Zeit hättest du zwar 17 Wartesemester (wenn du nicht zwischendrin irgendwo eingeschrieben warst), aber angerechnet werden dir bei einer Bewerbung auf einen zulassungsbeschränkten Studiengang trotzdem nur 16.

Ich hoffe, ich konnte dir den Sachverhalt klar machen!

YsuchenderY 05.07.2017, 15:17

Vielen dank für die ausführliche und gut nachvollziehbare Antwort, damit ist meine Frage vollumfänglich beantwortet. :)

0

Jedes Semester, dass man nicht an einer Hochschule eingeschrieben war, zählt als Wartesemester. Dabei spielt es keine Rolle, ob man zwichendurch schon mal immatrikuliert war oder nicht. Die Immatrikulationszeiten werden dann einfach nicht mit berechnet.

Anders sieht es aus, wenn man schon ein Studium abgeschlossen hat und dannach nochmal etwas anderes studieren möchte. Bei der Bewerbung um ein Zweitstudium spielen die Wartesemester meist keine Rolle mehr, hier wird anders ausgewählt.

Nachtrag: In deinem Beispiel hätte also jemand innerhalb von 10 Jahren 20 Wartemester sammeln können, war aber fünf von diesen immatrikuliert, also hat die Person 15 Wartesemester gesammelt.

Was möchtest Du wissen?