Wie funktioniert das mit der Berechnung von sumproduct in Excel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

man müsste man sehen wie deine Tabelle überhaupt aufgebaut ist, was genau stehen denn für Einträge in Spalte F
wenn dort Text drin steht kann Excel natürlich nicht auswerten zu welcher Gruppe ein Kind gehört.

Die Formel ergibt jedoch schon aus Mathematischer Sicht so gar keinen Sinn.

(F4=0)*(F4<=3)
F4 = 0 liefert immer den Wert 0 es sei denn F4 ist 0, das wird 1 ausgespuckt.
F4 <= 3 macht genau die gleiche Prüfung, nur mit einem größerem Bereich.
Das Produkt aus beiden wir immer 0 ergeben, außen in Spalte F steht gerade selbst schon eine 0 (was in gewisser Weise unlogisch ist, da man selten ein Alter von 0 haben kann)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
12.03.2016, 19:25

Seh ich auch so.

Guck Dir mal die Formel HÄUFIGKERT() an, aber lies unbedingt die Hilfe dazu durch!

Und: auch die funktioniert nur, wenn Du Zahlen hast. Am besten so:

Alter = HEUTE()-Geburtsdatum, das aktualisiert sich täglich.

Und eben alles in Tagen denken und rechnen.

Geschlecht: dafür eigene Spalte mit m, w anlegen und bei Bedarf getrennt auswerten, hinterher erst Summe beider Geschlechter bilden

1

Hallo,

vielleicht ist das die richtige Formel;

=SUMMENPRODUKT([MATRIX];MTRANS(MATRIX))

Als Matrixformel abschließen, STRG+SHIFT+ENTER

Grüße,

iMPerFekTioN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von exceldummie
11.03.2016, 13:03

kannst du das anhand des Beispiels bisschen näher erläutern? also wenn ich =SUMPRODUCT((F4:F43=0)*(F4:F43<=3)) hätte, wie übertrage ich das dann sinnvoll auf deine Formel? Bei mir kommt da immer eine Fehlermeldung

1

(F4:F43=0)

Vermutlich >= anstatt =

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von exceldummie
11.03.2016, 13:01

das bringt leider auch nichts =(

1

Was möchtest Du wissen?