berechnung von schweißnaht

skizze aufgabenstellung - (Maschinenbau, Ingenieur, Statik)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Ianus,

Als erstes das Drehmoment berechnen, also Kraft mal Hebelarm (Hebelarm = Abstand Kraftangriffspunkt bis Achse Stütze). Ist klar oder?

Der exakte Lösungsweg wäre dann: Schweißnaht aufzeichnen, Flächenträgheitsmoment I berechnen, dann Widerstandsmoment W berechnen, dann Spannung sigma = M / W.

Einfacher und ausreichend genau würde ich es aber so machen: Das Drehmoment wird in der Stütze in ein Kräftepaar aufgeteilt: In der Achse des linken Flansches Zug, im rechten Flansch Druck.

Also: Druck = Zug = F = M / (h-t)

Diese Kraft dann durch die Fläche der Flanschnähte auf einer Seite der Stütze teilen. Ich würde nur die zum Flansch parallelen Nähte ansetzen und den Walzradius rechnerisch weglassen, also wäre die Fläche:

A = 7 mm * (b * 2 - r * 2 - s)

Schweißnahtspannung ist dann sigma = F / A.

Dann der Nachweis mittels Vergleich von sigma mit fy,w,d. Dabei alphaw nicht vergessen (Bei S355 alphaw = 0,8).

Hoffe geholfen zu haben. Grüße!

vielen dank schon mal für die gute beschreibung...theoretisch verstanden habe ichs jetzt nun muss ich bloß noch schaun ob ich das auch alles so umgesetzt bekomme=D

0

Deine Zeichnung kann so nicht stimmen. der senkrechte Stil ist ein Rechteckprofil.

ja stimmt das habe ich jetzt schlecht dargestellt aber es ist lauf aufgabenstellung ebenfalls ein i-träger

0

Was möchtest Du wissen?