berechnung vom kreis

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

du musst den umfang derr beiden kreise (also der beiden räder) ausrechnen und dann die10 km (umgerechnet) die er zurückgelegt hat durch die ergebnisse der umfänge dividieren:)

Den Umfang berechnest du so: U = π * d

Für das Vorderrad gilt also: U = π * 140

Für das Hinterrad: U = π * 40

Jetzt musst du nur noch die 10.000 m durch die beiden Umfänge teilen und du hast die Strecke :)

Strecke für das Vorderrad = 22,8 m Strecke für das Hinterrad = 79,6 m

vielen dank! :))

0
@CCCOMPLICATED

Oh sorry, kleiner Fehler!

Die 140cm sind ja = 0,14m

Also nochmal das Komma 2mal nach rechts verschieben:

Umdrehung Vorderrad = 2272

Umdrehung Vorderrad = 7936

0

Aaaalso, das ist ganz einfach..

zunächst brauchst du die Umfänge der beiden Räder..

Das rechnest du mit der Formel u = 2 π r (u= Umfang; π = feste Zahl, findest du auf jedem Taschenrechner, wenn nicht, ist es in gerundeter Form die Zahl 3,14159; r= 0,5*d (die Hälfte des Durchmessers)

Für das große Rad bedeutet das:

u= 2 * 3,14159 * 0,7m

(d= 140cm -> r= 70 cm =0,7m)

u= 4,398226 m ,also rund u = 4,4 m

Dann nimmst du die Strecke, die das Rad zurücklegt, das sind 10 km. Die 10 km musst du umrechnen in m, damit alles die gleiche Einheit hat. 10 km = 10.000 m

Dann rechnest du noch die 10.000m durch den Umfang des Rades:

10.000m : 4,4m = 2272,7

2272,7 entspricht dann der Zahl der Umdrehungen.

Das große Rad macht auf der Strecke von 10 km also 2272,7 Umdrehungen.

Für das kleine Rad gilt die gleiche Rechnung, nur dass du anstelle der 0,7m Radius nun 0,2m Radius nimmst.

Also gilt für das kleine Rad:

u= 2 * 3,14159 * 0,2m

u= 1,26m

10.000m : 1,26 m = 7936,5

Das kleine Rad absolviert also 7936,5 Umdrehungen.

Ich hoffe, das hat geholfen und ich hab mich nirgends verrechnet ;)

Liebe Grüße klaradada

  1. Berechne den Umfang des Rades
  2. Teile die Gesamtstrecke durch den Umfang
  3. Das Gleiche mit dem Hinterrad

Was möchtest Du wissen?