Berechnung Oelverbrauch für Heizung aus KWH-Wert des Wärmezählers.

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Heizöl hat einen Energiegehalt von 10 KWh/l. Hättest du eine Heizanlage ohne Verluste, also Wirkungsgrad von 100 %, dann würden auch aus dem Kessel die 10 kWh/l rauskommen. In der Realität ist es aber etwas anders. Ein Teil der Energie wird über den Rauchfang als Abgastemperatur abgegeben, ein weiterer Teil als Strahlungswärme des Kessels. Dann kommt es darauf an, wo der Energiezähler montiert ist, denn auch die Heizungsleitungen haben je nach Dämmung Verluste. 90% Wirkungsgrad sind zb bei einem älteren Heizkessel durchaus realistisch.

LG

Jörg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.energiesparhaus.at/fachbegriffe/heizwert.htm

10 kwh pro Liter Heizöl

Hast du irgendwelche Unterlagen über den Wirkungsgrad der Heizung?

90,03 % Wirkungsgrad?

Oder hast du den Ölverbrauch ( zwischen zwei Lieferungen ) und die Zahlen der Wärmezâhler verglichen?

Tip: Volltanken und immer die Werte der beide Wärmezähler notieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kuckkuck0815
17.10.2012, 17:12

Hallo und danke für die promte Nachricht.

Sind denn der KWH-Wert bei Heizung und Warmwasser berechnung dann beide gleich , also 10 kwh pro Liter und muss ich dann zur Berechnung des Oelverbrauchs den abgelesenen KWH Wert einfach durch 10 teilen und hab die Oelverbrauchsmenge??

0

Was möchtest Du wissen?