Berechnung mit dem Hookeschen Gesetz?

1 Antwort

Einfachere Formeln als die für das Hookesche Gesetz gibt's ja fast nicht:

       F = D * s

Für eine ("ideale") Feder gilt (innerhalb eines gewissen Bereiches) diese Gleichung, die sagt, dass die zum Spannen einer Feder notwendige Kraft F zur Strecke s proportional ist, um welche man die Feder durch das Spannen verlängern will. Das D steht für die Proportionalitätskonstante, die von der verwendeten Feder abhängig ist. "Weiche Feder" hat einen kleineren D-Wert als eine "harte, zähe Feder".

In dem Bereich, wo die Formel passt, kann man z.B. sagen:  Eine doppelt so große Kraft dehnt eine bestimmte Feder auch gerade um die doppelt so große Dehnungs-Strecke. 

Ich habe da mal ne frage ... Und zwar habe ich im internet eine Aufgabe gefunden aber ich verstehe nicht ganz wie man sie löst... Kannst du mir helfen?

0
@Rivon2

Mir ist vorgegeben : D=5 N/M und s= 2m

0
@Rivon2

Naja, dann wird eben  F = D * s =  (5 N/m) * (2 m) = 10 N .

Eine (als Gewicht angehängte) Masse müsste also ungefähr 1 kg sein, um diese Feder (oder etwa dieses Gummiband) um 2 Meter zu verlängern.

0

Was möchtest Du wissen?