Berechnung Liquidität 2. Grades

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich halte mich bei den Formeln straight an die Skripte meines Profs sowie das Buch Einführung in die Betriebswirtschaftslehre von Olfert / Rahn 11. Auflage.

Wäre schön wenn sich noch jemand melden würde, der genau weiß was eingeordnet werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich keine Ahnung von Betriebswirtschaft habe, habe ich Google bemüht.

Eine der so gefundenen Webseiten, nämlich:

http://www.gevestor.de/details/monetares-umlaufvermogen-und-andere-liquiditatskennzahlen-654649.html

bezeichnet den durch die von dir genannte Formel gegebenen Ausdruck als "Liquidität 3. Grades", während sie für die "Liquidität 2. Grades" die Formel:

Liquidität 2. Grades = Monetäres Umlaufvermögen / kurzfristige Verbindlichkeiten x 100

angibt.

Das "monetäre Umlaufvermögen" ist gemäß der genannten Webseite das Umlaufvermögen abzüglich der Vorräte, in deinem Fall also das Finanzumlaufvermögen (4.400 Euro).

Vielleicht hilft dir das erst einmal weiter ... ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?