Berechnung IR Spektrum Bandenlage

2 Antworten

Leider steht in der Literatur nur ein Endergebnis, aber kein Rechenweg. v(C-S)= 975 1/cm (von v(C-O) mit 1100 1/cm ausgegangen). Damit müsste es sich um ein Sulfid handeln. Ein Thiol -SH liegt ja auch eher bei 2600 1/cm. Dass es unterhalb von 1150 (C-O) liegen muss, lässt sich auch an Hand der reduzierten Massen begründen, d.h. dass ein Schwefelatom statt dem Sauerstoffatom auf Grund höherer Masse eine geringere Wavenumber aufweist. Aber leider hilft mir das für die "Rechnung" nicht viel weiter

Okay, verstehe, du willst also einen Rechenweg. Sind die 975cm^-1 auch gegeben, oder ist das ein Wert den du rausgesucht hast?

Und oben hast du für v(CO) noch 1150 cm^-1 angegeben. Daher bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, ich komme nämlich nicht auf 975. Aber gut, es geht ja auch nur ums Abschätzen.

Das kannst du indem du für beide gegebenen Wellenzahlen die Kraftkonstante berechnest. Dann kannst du sie für C=S halbieren (stimmt nicht genau, aber ist eine gute Näherung) und daraus wieder die Wellenzahl berechnen. Bei der C-O Einfachbindung rechnest du auch die Kraftkonstante, rechnest dann aber über die unterschiedliche Reduzierte Masse zurück - dabei ist die Annahme, dass die Kraftkonstanten beider Bindungen ähnlich sind.

Ist wirklich nicht genau, aber wenn man nur diese beiden Angaben hat, dann ist das der einzige Weg der mir gerade einfällt. Man möge mich gerne berichtigen....

Kannst dann ja den Mittelwert beider Ergebnisse nehmen oder so, oder einen Bereich angeben....

1
@KittyWu

Also ich habe es jetzt mal über diesen Weg durchgerechnet und komme auf v(C-S)=777 1/cm. Allerdings habe ich die v(C-O) nun gar nicht gebraucht?!

Die 975 1/cm stehen hinten im Buch. Und es muss natürlich bei v(C-O) 1150 1/cm heißen. Im Internet findet man allerdings für C-S 620-750 1/cm, was ja eher für das Rechenergebnis sprechen würde. Was ist denn dein Ergebnis?

1
@Tommx

Also auf die 777 bin ich auch gekommen. An den anderen Wert kann ich mich nicht mehr genau erinnern (bin auch zu müde um das nochmal nachzurechnen) aber es war so um die 1000. Durchschnitt war dann so bei ca. 900. Aber das ist schon recht ungenau. Daher meinte ich ja, entweder Durchschnitt oder Bereich angeben. Sind die 975 denn definitiv das Ergebnis, oder einfach ein Wert der in einer Tabelle angegeben ist? Weil die 777 passt wirklich besser mit dem was ich in der Internetliteratur so finde.

Und sonst lässt sich mit diesen Werten wirklich kaum was anderes rechnen außer die Kraftkonstante. Und die Aufgabe ist ja nur Abschätzen. Also wo man es ungefähr erwartet. Ist das eine Aufgabe die du abgeben musst? Oder bekommst du irgendwann das Ergebnis vorgelegt?

0
@KittyWu

Im Buch steht konkret diese Zahl. Naja ich habe es jetzt mal so hingeschrieben und gebe es einfach mal ab, mal sehen was bei rauskommt. Erstmal noch vielen Dank für deine Mühe. :)

1
@Tommx

Mh, wobei das Buch wohl nicht in Zusammenhang mit der Aufgabe steht, oder? Also sprich, die Aufgabe selbst findet sich nicht in diesem Buch. Und 777 bis 1000 kommt dem ja auch durchaus nahe. Wobei die 777 auch an den Werten der Internetliteratur kratzt.

Auch wenn ich meine, dass ich das eben auch schon mal so gerechnet habe, hoffe ich, dass ich dir kein Müll erzählt habe. Vielleicht auch mal mit deinen Komilitonen abstimmen. Ich hab auch nochmal zumindest die Kraftkonstanten von C-C, C=C und der entsprechenden Dreifachbindung gefunden und diese sind eben doppelt bzw. dreifach so groß wie die Einzelbindung. Also die Logik scheint zu stimmen.

Aber würde mich auch interessieren ob das nun wirklich der richtige Weg ist. kannst mir ja per Kompliment schicken, wenn dus weißt, oder mich sonst drauf stupsen. Und nichts zu danken, die Art von Aufgaben machen Spass :)

0

Hallo, wie kann ich die Bandenlage einer C-S-Einzelbindung im IR abschätzen?

Ich würde sagen am besten durch einen Blick in die Literatur...

Was für eine Gruppe hast du denn überhaupt, also was hängt noch am Schwefel? Ist es ein Sulfid, ist es ein Thiol?

Allerdings scheint es im IR sowieso nur schwache Banden zu geben - Raman scheint besser zu sein.

Beim Thiol sollte es zwischen 735 cm^-1 bis 590cm^-1 liegen.

Was möchtest Du wissen?