Berechnung Gewinnschwellenmenge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Umsatz ist 6.000.000 €

Wenn du davon die fixe Kosten abziehst, kommst du auf einen Betrag, der Gewinn und variable Kosten enthält.

Ziehst du davon den Gewinn ab (Absatzmenge mal Gewinn pro Bauteil), erhältst du die variablen Gesamtkosten.

Dividierst du die Variablen Gesamtkosten durch  die Absatzmenge, erhältst du die variablen Kosten pro Stück.

Dividierst du den Umsatzerlös durch die Absatzmenge, bekommst du den Verkaufspreis je Stück.

Nun habt ihr sicher gelernt, dass der Deckungsbeitrag so ermittelt wird: Verkaufspreis je Stück minus variable Kosten je Stück. (Das ist ein dreistelliger Betrag, die zweite und dritte Zahl sind gleich)

Menge an der Gewinnschwelle ist: Fixe Kosten durch Deckungsbeitrag.

(das ist nach meiner Rechnung eine fünfstellige Zahl, in der Mitte steht eine 3).

So , jetzt arbeite du mit meinen Angaben, dann schaffst du das .

(Viel Erfolg dir bei dieser Aufgabe und schulisch überhaupt).

1.) Berechnung der BEP-Menge:

Umsatzerlöse 6.000.000.- abz. Gewinn 36.000.- abz. Kfix 3.564.000.- = Kvar 2.400.000.-   VP/Stck = 300.-  KV/Stück= 120.00.-  DB/Stück 180.000.-

Break-even-Point   Kfix 3.564.000 / 180.00 = 19.800 Stück 

2.) Verprobung:

(19.800 * VP 300.- =) Umsatz  5.940.000 Euro  abzüglich (19.800 * 120 =) Kvar 2.376.000.-  DB = (5.940.000 - 2.376.000.-)  3.564.000.-    

Break Even Point musst Du anwenden, wann Gewinn und Verlust deckungsgleich sind, im Internet steht genug dazu.

Was möchtest Du wissen?