Berechnung eines parsec mit veränderten Parametern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja die bisherigen Antworten zeigen... von keiner Ahnung. Das ist durchdachter, als es den Anschein hat, und in den Büchern kommt auch besser raus.

Tatsächlich ist das was Han Solo da in Buch und Film tat kompatibel zur realen Physik. Er flog eine Strecke von 13 Parsecs in 12 Parsecs (und ja ich finde diese Längenangabe auch furchtbar).

Wie geht das?

Rotierende Svhwarze Löcher krümmen den Raum, und sie BEWEGEN ihn. Relativ zu anderen Objekten, bewegst du dich dann obwohl du stillstehst. In der Natur nichts anderes, als das, was Star Trek so tut, wenn die Warpen. Raum vor dem Raumschiff stauchen, hinten dehnen, und statt Luchtjajren gliegst grad mal Luchtsekunden.

Warum Han Solo drauf stolz war - nun diese Effekte wirken dort, wo dir die Gezeitenkraft der,Geavitation schon ordentlich zusetzt. Er flog eine praktisch ideale Strecke zum maximalen Ausnutzen der Raumzeitverzerrung. Und daher legte er die Strecke von 42,4 Lichtjahren in 39,1 Lichtjahren zurück.

Die Berechnung der Länge des parsec ergibt sich aus der Definition des Parsec:

Ein Stern befindet sich in der Entfernung eines Parsec, wenn die jahreszeitliche Schwankung seiner Position am Himmel gerade den Wert einer Bogensekunde ausmacht.

Eine Bogensekunde ist 1/360 des Kreises gemessen in 360°

Die Größe der Schwankung ergibt sich aus der Erdbahn, die einen Radius von 1AE ~ 150 Mio.km hat.

Im Vergleich zum Lichtjahr ergibt das ca. den Faktor 3LJ für 1parsec.

Man geht im SciFi meistens von den realen Größenverhältnissen aus. Also kann man das Parsec nicht irgendwie umrechnen.

1. Wahrscheinlich ja. Aber wahrscheinlich die mittlere Entfernung. Die Erde ist ja auch mal näher mal weiter weg.

2. nein eine Bogen Sekunde ist nur ein teil eines Grades in einem Kreis. Der ist konstant also immer 1/3600stel eines gerades.

Zur Bogensekunde: ein Kreis ist auf 360grad aufgeteilt. Ein grad in 60bogenminuten und eine Bogenminute auf 60 Bogensekunden.

Das heißt man würde in der Gleichung nur die Größe der AE ändern und hätte dann das Ergebnis ? Das ist ja enttäuschend :D

0
@knocLP

Jep. Das ist die einzige variable größe die sich ändert.

0

Was möchtest Du wissen?