Berechnung des Wohnrechts?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die. Miete für 55 qm beträgt 300.- Euro ( bei 5-6 Euro je qm ) Warum multiplizierst du die Miete erneut mit 55?

Jahresmiete wäre 3.600 Euro.

( Warmmiete, aber warum soll jemand die Heizkosten zahlen? )

Die Mutter ist 85 Jahre alt, es gibt Tabellen zur Lebenserwartung.

Bei 10 Jahren wären das Wohnrecht insgesamt 36.000 Euro Wert.

Wenn die Mutter ins Altenheim kommt, erlischt dann das Wohnrecht? Oder darf sie an Fremde vermieten?

Wenn die Mutter noch in weiteren Häusern Wohnrecht hat, ist das für die Berechnung vermutlich egal.

Frag einen Anwalt. Zum Austragen aus dem Grundbuch benötigt ihr einen Notar. Das kostet Geld, also genau überlegen, was und in welcher Reihenfolge geändert werden soll.

sipa112 28.01.2013, 12:32

Also,, das mit der Berechnung habe ich igendwo im Netz so gelesen. Und Warmmiete, natürlich ist das Warmmiete, meine Mutter trägt bei ihrem eingetragenen Wohnrecht keinerlei Nebenkosten. Das wir zur Löschung einen Notar benötigen ist mir auch klar, aber da NICHT WIR löschen wollen sondern die andere Partei, werden die sich schon darum kümmern müssen. Und Miete galt dahingehend, das die jetzigen Eigentümer die Wohnung genutzt haben, als was auch immer- Meine Mutte wohnt schon seit ca. 15 Jahren nicht mehr dort. Jetzt habe ich trotzdem noch ekien richtige Antwort hier bekommen, abwarten, hab ja noch ein paar Tage Zeit.

0

Also habe jetzt mit meinen Kolleginnen vom Finanzamt den richtigen Weg der Berechnung gefunden. Gem. § 14 Abs. 1 BewG: Lebenslängliche Nutzungen und Leistungen ergibt sich der Wert des Wohnrechts. Gibt man lebenslängliche Nutzungen und Leistungen bei Google o.ä. ein, erhält man gleich zu Anfang die Tabelle. Dazu nimmt man die qm mal Miete x 12 Monate und dann mit der Prozentzahl lt. Tabelle und hat somit den Wert des Wohnrechts ermittelt. Dieser Wert ist Grundlage der Bewertung und evtl. auch der Einkommensteuerberechnung.

Also, man sieht wieder einmal, das man bei Problemfragen nur mit einer Masse von Leuten oder den richtigen reden muß. schon ist alles ganz einfach. Vielen Dank an alle und bye-bye

Sorry aber wenn man es so leicht hat kann man einen Anwalt nehmen.

sipa112 28.01.2013, 12:41

Verstehe nicht, was Du von mir willst? Wieso leicht?

0

Ich verstehe dein Anliegen zwar nicht, aber wieso willst du 10% drauf rechnen?

sipa112 28.01.2013, 12:41

Wieso verstehst Du das nicht? Mir geht es darum das ich gut vorbereitet sein möchte, wenn meine Mutter mit mir zusammen einen Termin beim Makler hat, um das Wohnrecht gegen Entgelt löchen zu lassen. Und die 10 % habe ich irgendwo gelesen. - wegen ländliche Räume -

0

Was möchtest Du wissen?