Berechnung des Scheitelpunkts (Mathe)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du formst in die Scheitelpunktform um:


y=6x²+18x-20 | 6 ausklammern

y=6*[x²+3x-3.33333333] |Quadr. Ergänzung

y=6*[x²+3x+1.5²-1.5²-3.33333333] | 1. bin. Formel

y=6*[(x+1.5)²-1.5²-3.33333333]

y=6*[(x+1.5)²-5.5833333] | 6 reinmultiplizieren

y=6*(x+1.5)²-33.5,


also S(-1.5|-33.6)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EvelinOriginal
27.04.2016, 19:59

Wtf geht auch ohne quadratische Ergänzung mit differenzieren

1
Kommentar von ThaiJi
27.04.2016, 20:13

y=6*[(x+1.5)²-1.5²-3.33333333]

Wann weiß ich ob + oder - nach:

[(x+x)²

kommt?

Also in diesem Fall ist es minus, wann wäre es +?

0
Kommentar von ThaiJi
27.04.2016, 20:39

Hey, nur zur Kontrolle.

Habe noch die Funktion:

y= -2x -6x +4,5

Habe als Lösung:

S (-1,5|+9)

Ist dies korrekt?

Vielen Danke schon mal an dich!

0

hier gucken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6xhoch2 + 18X - 20
6 × [ xhoch2 + 18÷6 - 20 ÷ 6]
Dann in diesen eckigen klammern die quadratsche ergänzung und alles dann wieder mit 6 multiplizieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?