Berechnung des Options-Delta? Gibt es eine Formel?

2 Antworten

Ich würde nicht hier fragen, wenn ich gerade auf dem Schlauch stehe und nicht weiterkomme.

Hast Du eine Erklärung?

Optionen broker?

Suche einen Optionenbroker zum üben.

...zur Frage

Berechnung des thermischen (isobaren) Ausdehnungskoeffizienten?

Hallo,

im Anhang ist eine Aufgabe hinterlegt. Mir ist der Ausdehnungskoeffizient α durchaus für ideale Gase bekannt.

Nach der Formel α = 1/Vm * ( dVm / dT )p gitl ja für das ideale Gas α = 1/T , nach umformen. ("d" steht hier für die partielle Ableitung).

Nun sind aber die Koeffizienten der VdW. in der Aufgabenstellung hinterlegt, sodass man besagte Formel mit Sicherheit auf diese anwenden muss. Habe schon versucht die Gleichung nach Vm umzustellen und partiell nach T abzuleiten, leider gescheitert, sodass ich nicht sicher bin, ob dies überhaupt der Lösungsweg ist?

Danke im Voraus für jede Hilfe!

...zur Frage

Break Even Point/Nutzenschwelle berechnen, richtige Formel?

Hallo zusammen,
Ich schreibe morgen eine Klassenarbeit und habe ein Problem bei der Nutzenschwelle berechnen. Wir haben in der Schule die Formel: (kv*x)+Kf=P*x gehabt. Ich verstehe jedoch die Formel nicht ganz und habe nun eine andere gefunden, die mir leichter fällt. Nämlich: Nutzenschwelle=Fixkosten(Kfix) : Preis(P) - variable Kosten(kv). Nun wollte ich euch fragen, ob beide Formeln zur Berechnung möglich sind? Oder nur die obere?
Vielen Dank

...zur Frage

(Dringend) Fehlerfortpflanzung bei Messreihen?

Hallo,

mache zurzeit ein Experiment, bei dem ich Messreihen für z.B. a,b,c habe. (selbstredend gleich viele Werte jeweils)

Habe da zum Beispiel 10 Mal a,b,c jeweils gemessen.

Es sei eine Funktion für eine Variable y gegeben, die von a,b,c abhängt:

y=a+b*c^2

Nun interessiert es mich, welchen Fehler delta y ich nutzen muss.

delta a, delta b, delta c seien mir aufgrund guten Abschätzens einfach mal bekannt.

Jetzt kapier ich nicht so ganz, wie ich von delta a, delta b, delta c auf delta y schließen kann.

Laut Buch gibt es dazu die Formel

delta y =Wurzel((delta a *dy/da )^2+(delta b *dy/db )^2+(delta c *dy/dc )^2 )

wobei sich z.B. der erste Klammernausdruck zusammensetzt aus dem bekannten delta a und der Ableitung von y nach a.

Was mich jetzt extrem verwirrt, sind die Ableitungen da, denn die bringen automatisch auch eine Abhängigkeit von a,b,c in das Ganze rein;

sodass delta y letztlich von a,b,c abhängt!

Das verwirrt mich gerade und macht irgendwie keinen Sinn, finde ich.

zum Beispiel:

a b c

1 2 3

4 5 6

7 8 9

haben wir gemessen.

delta a,b,c seien jeweils 0,1 .

Wie berechne ich da jetzt beispielsweise das delta y?

Kann mir Jemand kurz an dem Beispiel erklären wie ich den Fehler finde?

Meine Vermutung ist jetzt mal dass es zu jedem der 3 Tripel (a,b,c) jeweils ein zugeordnetes delta y gibt (neben dem zugeordneten y).

und wir von daher für jedes der Tripel ein eigenes delta y und y erhalten.

Kann mir das Jemand bestätigen oder widerlegen?

Und mir das Ganze vor Allem an einem Beispiel mal vorrechnen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Hallo, Bei der Partialladung des Wassermoleküls ist beim O ein Delta - und beim H ein Delta +. Woher weiß ich wann da das Delta + oder - hin muss?

...zur Frage

Darf man wenn man mit Delta fliegt eine Handtasche und einen Rucksack als Handgepäck nehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?