Berechnung der Erstattung bei Verpflegungsmehraufwand?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die erste Frage, die man dabei stellen muss, sind es Deine einzigen Werbungskosten? Werbungskosten haben erst dann eine Auswirkung, wenn sie höher sind, als der Arbeitnehmerpauschbetrag von 1.000,- Euro.

Wenn das erfüllt ist, dann zwischen 14 und 45 % je nach Höhe Deines Einkommens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, der angesetzte Verpflegungsmehraufwand i. H. v. 840 EUR werden als Werbungskosten berücksichtigt, d.h. mindern das zu versteuernde Einkommen. Liegt dein Grenzsteuersatz z. B. bei 20 % werden effektiv auch nur 20 % von den 840 EUR deine zu zahlende Einkommensteuer mindern. Die 840 EUR wirken sich daher nur anteilig aus. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist mein Gedankengang hier richtig, dass ich am Ende von den 840€ nur einen Bruchteil sehen werde?

Ja. Siehe auch Antwort von Zapethor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?