Berechnen Sie die Steigung der Funktion an der Stelle x0! F(x) =xhoch2! X0=2 ich hab keine Ahnung wie das geht brauche Hilfe ?

4 Antworten

"Berechnen" geht tatsächlich nur mit der Ableitung, bzw. mit der Errechnung des Limes eines Differenzenquotienten.

Hast Du gelernt, wie man einen Grenzwert (Limes) ermittelt ?

Haben das Thema heute erst begonnen wie gesagt überhaupt keine Ahnung 

0

Eigentlich ist es für diese Funktion ganz einfach und wenn wir nebeneinander sitzen würden, vor einem Blatt Papier, hätte ich es Dir in 3 Min erklärt.

Weißt Du, was ein Steigungsdreick ist? Kannst Du mal die Funktion aufmalen (nur skizzieren) und das Steigungsdreieck am Punkt x0 = 2 anzeichnen ?

0

Antwort im Bild

 - (Mathe, Physik)

Weisst du was eine "Ableitung" ist?

Wie berechnet man die Steigung von f(x)=x hoch 2 an der Stelle x0=2?

...zur Frage

Was soll dieses x0?

Habe letzte Matheklausur mal wieder völlig verhauen. Und das liegt nicht nur daran, dass ich so ein unglaubliches Mathegenie bin, sonders dass ich die Aufgabenstellung nicht verstanden habe.

Folgende Aufgabe war gegeben:

a) f(x) = 3x²+2x-5 x0 =3 Bestimme die Steigung der Funktion f(x) an der angegebenen Stelle x0.

Wie komm ich auf die Steigung? Und hat der limes etwas damit zu tun? Wenn ja weiß ich auch nciht was das ist... Danke im Vorraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Lokale Steigung berechnen, wie geht das?

Welche Steigung hat der Graph von f an der Stelle x0?
a) f(x)=1/2x^2 - 2
x0=2

Wie berechnet man das? Wie muss ich vorgehen?

...zur Frage

Wie Steigung einer Kurve in einem Punkt berechnen?

Ich weis zu der Aufgabe nicht wie man die Steigung in der Kurve an diesem Punkt berechnen kann. Könnte mir jemand eine stütze geben?

Aufgabe: Berechnen sie die Steigung der Funktion an der Stelle x0.

f(x)=x^2, x0 = 2

Würde mich über jede kleine Hilfe freuen.

...zur Frage

Limes berechnen?

Hey, Ich komme bei folgender Aufgabe nicht weiter: Steigung der Funktion f (x)=0,5x^2 an der stelle x0=2 berechnen. Da hab ich folgendes gemacht: lim=0,5x^2-2:x-2. Und wie rechne ich jetzt weiter?

...zur Frage

Wieso ist die eine Aufgabe wahr, die Andere falsch?

Also ich habe folgendes Problem: Wir haben in Mathe Aufgaben gemacht, mit wahr und falsch und ich habe nur die Lösung, aber nicht die Begründung:

Für eine Funktion f, die auf dem Intervall I zweimal abgeleitet werden kann, gilt:

  1. Ist f(x)<0 für x<x0 und f(x)>0 für x>x0, so liegt bei x0 ein lokales Minimum vor. Hier habe ich falsch
  2. Ist f´(x)<0 für x<x0 und f´(x)>0 für x>x0, so liegt bei x0 ein lokales Minimum vor.

Bezieht sich das x0 dann auf die Originalfunktion und wie komme ich darauf?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?