Beratungsvertrag beim Steuerberater?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Und hinterher heißt es dann (wenn die Rechnung kommt, der Steuerberater also geleistet hat), "das zahle ich nicht, wir hatten ja keinen Vertrag!" (Der mündliche Vertrag wird dann grad mal "vergessen"). Demnach halte ich auch eine Zahlung der Rechnung für ok bevor die Erklärung ausgehändigt und gesendet wird. Denn selbst dann hat der Steuerberater schon geleistet.

Also das mit dem Vertrag ist vollkommen ok. Da können dann beide Seiten zu jeder Zeit nochmal alles nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige Steuerberater schließen keinen schriftlichen Vertrag. Professionelle Steuerberater nutzen aber einen Mustervertrag. Dann wissen beide Seiten, worauf sie sich einlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie möchtest du denn, ohne Vertrag die Leistungserbringung und die anschließende Bezahlung klar regeln?

Steuerberater: "Ich denke, dass ich gut gearbeitet habe und möchte jetzt die Summe XX von Ihnen"

Klient: "Ich bin nicht zufrieden, weil ich mir mehr erhofft habe und zahle deshalb nur die Portokosten."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muß kein Sreuerberater sein. Geh zum Lohnsteuerverein die bearbeiten Deine Lohnsteuer genauso gut und kostet das, was man sich auch leisten kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von are2705
02.06.2016, 07:54

"Genauso gut" möchte ich bezweifeln...

1
Kommentar von BarbaraHo
02.06.2016, 14:15

Ja, Lohnsteuerhilfe muss nicht unbedingt besser sein. Kenne auch einen Fall, wo man mehr hätte rausholen können - war aber zu spät.

1

Was möchtest Du wissen?