Beratungsschein vom Amtsgericht - geht es auch schriftlich?

3 Antworten

Du musst überhaupt gar nichts. Schon gar nicht um 7:45 Uhr da sein und bis 9 Uhr warten. Und seit wann muss man denn im Amtsgericht eine Marke ziehen?! Wer immer dir das gesagt hat, gehört in die Geschlossene!

Selbstverständlich kannst du Beratungshilfe auch schriftlich beantragen. Erstmal schreibst du einen Brief das du ein oder mehrere Beratungshilfe Anträge zugesandt bekommen möchtest.

Werden diese zugesandt, dann füllst du diese ordentlich aus und legst Kopien der geforderten Nachweise vollständig bei. Dann schickst du das an das Gericht.

Nach ca. 1 bis 2 Wochen kommen dann im besten Fall 2 Beratungshilfescheine ( auch Berechtigungsscheine genannt ) an deine Adresse. Einer für dich, einer für deinen Rechtsanwalt.

Mit diesen kannst du dann einen beliebigen Rechtsanwalt - der das von dir ersuchte Recht vertritt - in deinem Bundesland aufsuchen. Du musst dann maximal 15 € zahlen. Diese können im Voraus ( vor der Beratung ) oder im Nachhinein von dir verlangt werden.

Auch diese Beratung vom Rechtsanwalt geht komplett schriftlich über den Postweg.

das wurde mir von der Zentrale vom Amtsgericht Hannover so mitgeteilt, meine Anwältin hatte eben zurück gerufen, sie weiß es auch nicht genau, telefonisch gesehen sitzen da wohl nur Pappnasen am Werk. Den Vordruck hab ich mir jetzt mittlerweile aus dem Internet gefischt und werde das dann da einreichen. Ich kann ja wegen sowas nicht unentschuldigt fehlen. Das ist aber bei unseren Gericht so, wie die es mir am Telefon gesagt hat.  Warum die das so hand haben weiß ich auch nicht, es gibt ja welche die trotz Hartz IV noch  nebenbei arbeiten gehen und dann können die dort auch nicht vor Ort wie ich mit der beruflichen Weiterbildung erscheinen und nachmittags haben die da leider keine Sprechzeiten mehr. Ein toller Laden ist das geworden. Früher war das anders, daran kann ich mich noch erinnern, da ich dort mal gelernt hatte, aber das ist auch schon über 20 Jahre her. Zeiten ändern sich dahingehend auch. Aber  doof wenn selbst die Anwältin das nicht weiß. 

0
@wolkenfrei2015

Wenn selbst deine Anwältin keine Ahnung von Beratungshilfe hat, dann gibt das stark zu denken.

Ansonsten gibt es halt freundliche, im besten Fall noch kluge, Menschen. Aber auch viele unfreundliche Menschen, meist gepaart mit grenzenloser Dummheit.

0

Wenn er 1, 2 Wochen warten kann, natürlich. Wenn du dort bist, kannst du den Schein gleich mitnehmen...

0
@tuilaai

aai:  Er muss warten, weil er aufgrund seiner Weiterbildung keine Zeit hat schon früh im Gericht anzutanzen!

0

die dame hat dir doch gesagt wie es geht. die weiterbildung wird ja wohl nicht über wochen und monate sein...

Ich hasse Punktesammler! Antworte ordentlich und hilfreich!

0

Du musstest schon vorbei kommen und warten.

Die Dame möchte schon mit dir plaudern und Fragen dir persönlich stellen.

Ich hasse Punktesammler! Er muss überhaupt nicht vorbei kommen! Die Dame - die keine ist - möchte nicht plaudern, sondern sich nur - wie am Telefon - wichtig fühlen!

Dem Fragesteller hast du überhaupt nicht weiter geholfen!

0
@ParagrafenChef

ähm hast Du eine Ahnung wielange meine Weiterbildung geht? Hä wie bist Du denn drauf das geht natürlich über ein halbes Jahr. Sowas nennt man berufliche Weiterbildung mit anschließendem Betriebspraktikum und dann ist es wohl zeittechnisch unmöglich da selber zu erscheinen. 

0

Anspruch auf Auskehrung ausüben?

Vor einiger Zeit würde ich im Internet betrogen, habe etwas privat für 190€ gekauft und nie erhalten. Nach Anzeige bei Polizei und einigen Monaten habe ich nun einen Brief vom zuständigen Amtsgericht erhalten, dass die Geschädigten (es wurden anscheinend mehrere wie ich betrogen) alle ihr Geld zurück bekommen, eben auch an mich gerichtet dass ich den Anspruch auf die 190€ habe, welchen ich innerhalb von 6 Monaten mitteilen muss.

Nun meine Frage: das Amtsgericht vermerkt im Brief, dass sie keine weiteren Fragen beantworten jedoch weiß ich absolut nicht wie ich nun vorgehen muss um mein Geld zurück zu bekommen. Muss ich mit dafür extra einen Anwalt nehmen der dann ein Schreiben erstellt? Muss ich den Anspruch mit Konto Auszügen nachweisen? Theoretisch wissen die ja Bescheid dass ich den Anspruch noch habe, sonst hätte ich keinen Brief bekommen. Kann ich auch selber einen Brief verfassen, gibt es hierfür Vorlagen bzw wie formuliere ich sowas? Oder reicht auch einfach eine E-Mail statt einem Brief? 

Ich bitte um Hilfe, vielleicht ist jemand unter euch der sich da juristisch auskennt :) ich denke wenn ich ja jetzt den  Fall ‘gewonnen’ habe muss ich ja eigentlich keinen Anwalt für Verhandlungen mehr einschalten.

Danke 

...zur Frage

Kontofreigabe durch amtsgericht (kontopfaendung)?

Icch hoffe das ist fuer mich die letzte Frage zu diesen Thema!!!

Eine Ruhe Pfaendung liegt auf mein Konto. Nach langen hin und her mit Glaubiger Bank und co ist fast alles geregelt. Einmalzahlung sowie ratenzahlung mit Glaeubiger. War bei der schuldenberatung. Bei der Bank ein P- Konto eingerichtet.

Nun kann ich immer noch nicht ueber mein geld auf mein Konto verfuegen. Der letzte termin bei meiner bank wuerde gesagt ich braeuchte erst ein scjreiben bzw beschluss vom gericht bis sie mir geld auszahlen. Vom glaeubiger hat die bank ein schreiben betreff der ruhestellung. Das reicht den aber nicht.

So jetzt habe ich morgen ein termin beim zustaendigen amtsgericht mit den mitarbeiter der mit mir einen antrag/ beschluss bewirken will (im eilverfahren) meint ihr ich komme dann morgen an mein geld?

Wer hat mit sowas erfahrungen? Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?