Beratungsschein für den Anwalt erst vom Amtsgericht holen oder beim Erstgespräch?

5 Antworten

Du musst erst den Beratungshilfeschein vom Amtsgericht holen. Am besten mit deinem Hartz IV Bescheid. Danach kannst du einen Anwalt anrufen und fragen ob er dich beraten tut. Manche Anwälte machen das nicht wenn man einen Beratungshilfeschein hat.

Die meisten nehmen sogar keine 15,- Gebühr dafür.

Und ein Anwalt für Sozialrecht berät doch Sozialschwache sowieso?

0
@bbjean
Und ein Anwalt für Sozialrecht berät doch Sozialschwache sowieso?

Trotzdem muss auch er von irgendwas leben.

1
@RobertLiebling

Vom Beratungsschein, dieser wird ihn doch entlohnen, oder?

0
@bbjean

Da bekommt er aber deutlich weniger als er nach RVG für dieselbe Tätigkeit abrechnen könnte.

0
@RobertLiebling

Aha. Also darf ich meine Rechte im Grunde genommen nicht klären lassen, weil ich mir das nicht leisten kann und kein Anwalt diesen Schein annehmen möchte.

Wozu gibt es dann diesen Schein!?

0
@bbjean

Der Anwalt ist gesetzlich verpflichtet, Beratungshilfe zu leisten (§ 49a BRAO). Ablehnen geht nur aus "wichtigem Grund". Trotzdem haben manche stets ganz viele wichtige Gründe parat...

Wegen des überschaubaren Verdiensts sind sie nicht gerade außer sich vor Freude, wenn da ne ganze Menschentraube mit Beratungshilfescheinen wedelt...

2
@bbjean

Er rechnet das wohl mit dem Amt ab. Du kannst trotzdem deine Rechte wahrnehmen. Das machen die auch sehr gut. Erfahrung haben wir damit gemacht.

2
@bbjean

Aber nicht kostenlos. Das darf er nämlich aus standesrechtlichen Gründen gar nicht.

1
@DerHans

Im Prinzip kann das "Amt" also mit mir machen was es will, bin wie ein Spielball.

0

Diesen Schein musst du bereits mit bringen. Dafür musst du zur Rechtsberatung auf dem Amtsgericht. Dort wird auch vorgeprüft ob du ein Anrecht auf PKH hast.

Naja, vielleicht muss dann auch geprüft werden ob ich trotz Arbeitslosigkeit ein Recht auf Leben habe?

0
@bbjean

Es muss auch eine Erfolgsaussicht für dein Vorhaben bestehen. Ist das von vorne herein aussichtslos, zahlt der Staat dafür keinen Anwalt.

2
@bbjean
..ob ich trotz Arbeitslosigkeit ein Recht auf Leben habe?

Die Verantwortung für DEIN Leben liegt nicht beim Anwalt - und kein Anwalt wird /darf kostenlos arbeiten.

Ergo hast du das finanzielle vor dem Gespräch zu klären.

1

Der Schein ist eigentlich im Vorfeld zu besorgen.

Dem Anwalt das Mandat entziehen wegen Untätigkeit- mit Rechtsberatungsschein?

Ich habe vor einem dreiviertel Jahr einen Anwalt für Sozialrecht für einen Widerspruch gegen die Ablehnung vom Jobcenter von einer mir schriftlich beantragten Kostenübernahme für eine Umschulung/Weiterbildung beauftragt. Das vom Jobcenter vorgeschriebene Psychologische Gutachten (Eignungsfeststellung) bekam der Rechtsanwalt auch von mir. Mein Anwalt hatte dem Jobcenter schon schriftlich mitgeteilt gehabt, dass er gegen die Ablehnung Widerspruch einlegt, aber er die schriftliche Begründung des Widerspruchs nach Akteneinsicht einlegen wird. (Aufgrund der 4 wöchigen Fristsetzung des möglichen Widerspruchs).

Ich hatte vor Beauftragung des Anwalts beim zuständigen Amtsgericht einen Rechtsbeihilfeschein beantragt und auch erhalten und beim Rechtsanwalt vorgelegt und eingereicht.

Problem: Mein Rechtsanwalt ist untätig. Er hat es seit einem dreiviertel Jahr nicht geschafft den schriftlichen begründeten Widerspruch zu erstellen und beim Jobcenter einzureichen.

Ich möchte einen anderen Rechtsanwalt beauftragen und dem jetzigen die Mandatschaft kündigen. Der Anwalt reagiert nicht auf meine Emails, wenn ich in der Kanzlei anrief, heißt es immer, er wäre im Gespräch, hätte einen Termin oder wäre nicht im Haus.

Ich rief beim zuständigen Amtsgericht an, um mich zu informieren, wie ich nun in diesem Fall zu handeln habe. Einen neuen Beratungsschein bekomme ich nicht. Es hieß, dass ich den aktuellen Beratungsschein von meinem Anwalt anfordern müsste oder den neuen Rechtsanwalt selbst bezahlen müsste. Außerdem solle ich Beschwerde bei der Rechtsanwaltskammer einreichen- wie soll ich die Beschwerde schriftlich formulieren?

Meine Frage ist nun, wie formuliere ich das Schreiben für den Rechtsanwalt richtig wenn ich ihm die Mandatschaft entziehen möchte wegen Untätigkeit? Im Schreiben muss ich auch erwähnen, dass ich ihm die Vollmacht auch ab sofort entziehe, oder? Gerne würde ich ihm vor meiner entgültigen Kündigung eine Frist setzen um sich zum Fall zu äußern. Meine Frage dazu: Wie viel Tage kann/soll diese Frist zur Äußerung betragen?

Im Voraus vielen Dank für Rückmeldungen und Tipps!

...zur Frage

Hilfe, Anwalt behält Beratungshilfeschein ohne beraten zu haben?

Hallo, Gestern war ich beim Anwalt, der mich wohl vertreten hat weil die Anwältin zu der ich sollte nicht da war. Nach einem nicht einmal 5 minütigen Gespräch habe ich gemerkt das ich ihn in der Hinsicht (Gepäck & Reiserecht) nicht als Anwalt möchte. Ohne mich erstmal aussprechen zu lassen, wie es denn abgelaufen ist, und was ich erwarte... hat er auf das Wort Gepäckverlust drauflosgesprochen. Mein kompletter Urlaub wurde zum Albtraum und er sagt das es dafür keine Ansprüche gibt, das man höchstens nur einen geringen Betrag für das Gepäck als Schadenersatz erhalten kann. Ich hatte mich davor (im Internet) schlau gemacht und habe gelesen, dass man Schadenersatz für entgangener Urlaubsfreude usw. erhalten kann. In dem Moment habe ich das Gefühl bekommen, das er mir nicht wirklich helfen kann/wird. Zusätzlich habe ich mich sehr unwohl bei ihm gefühlt, (ich denke er hat mich nicht ernst genommen weil ich ein Beratungsschein hatte, als wir dort raus waren hat meine Freundin das selbe gesagt, "das er uns vielleicht als asozial ansieht da ich ihm ja ein Beratungsschein vorgelegt habe," sie sagte auch "er hätte sich ganz anders verhalten wenn wir nicht so einen Schein hätten").

Dann habe ich gesagt, dass ich mir am besten einen Anwalt nehmen sollte der auf Reiserecht spezialisiert ist. Er sagte machen sie das. Als ich dann meinen Beratungsschein zurück verlangt habe sagte er Nein, ich habe sie beraten ( ich habe gelesen das wenn man diesen Anwalt doch nicht will, das man dann den beratungshileschein zurück bekommt, weil man vom Amtsgericht für den selben Fall keinen zweiten Beratungsschein bekommen kann)? . Das Gespräch dauerte nicht einmal 5 Minuten, er hat mich nicht beraten, das was er gesagt hat stimmte nicht und hat mir auch nicht weiter geholfen!

Ich habe da 2 mal angerufen und mein beartungshilfeschein zurück verlangt jedoch rück er es nicht raus.

Was soll ich denn nun tun? ich brauche einen Anwalt und er hat sich meinen Beratungshilfeschein eingesteckt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?