beratungsprogramm wirtschaft nrw vorgründungsberatung 800€ am Tag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Wenn Du einen Gründungsberater von der KfW oder einer anderen Instition in Anspruch nimmst, ist ein Tagessatz in Höhe 800,00 Euro normal. Dein Eigenanteil beträgt in der Regel 20% von der Summe. Das ist für einen Existenzgründer auch viel Geld. Such doch mal im Internet nach: Alt hilft jung oder www.wirtschafts-senioren-beraten - das sind Experten im Ruhestand.Vielen Gründern konnte schon für "kleines Geld" geholfen werden. g.g.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf Deinen Berater an.

Du kannst diese 4 Tage gefördert bekommen, frage mich nur was man da sinnvoller Weise tun soll. Für mich ein Witz.

Und ob das ein Tagessatz ist oder für eine "Kursdauer", da kannst Du nur bei dem Kollegen anfragen. Übrigens habe ich gerade aus Deinen älteren Fragen gesehen, dass Du einen bestehenden Laden übernehmen willst, dann wären sechs Tage möglich.

Was übrigens gern vergessen wird: Die Umsatzsteuer wird nicht gefördert. Jedenfalls wenn Du später umsatzsteuerpflichtig gearbeitet wird. Die hast Du also auch aufzubringen.

Da Du ja sehr viel Dir selbst erarbeitest möchte ich Dir noch zwei Tipps geben. Auf d-dh.de habe ich einen Blog für Unternehmer. Da könnte der eine oder andere Artikel für Dich von Interesse sein. Und außerdem gebe ich Morgen um 19 Uhr ein kostenloses Webinar. Brauchst also nur Computer mit Lautsprecher oder Computer und Telefon. Morgen geht es ausschließlich um die Probleme von Gründern. Ich kann natürlich nicht alles in der kurzen Zeit darlegen, aber ich denke es kommen paar interessante Dinge zur Sprache. https://attendee.gotowebinar.com/register/5532452587707724288

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das Vorgründercoaching ist doch abgeschafft, oder nicht?;-( LG babs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?