Beratungsgutschein für anwaltliche Erstberatung

3 Antworten

welche voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ein beratungsgutschein bewilligt wird

Man geht mit seinem Anliegen zu dem Amtsgericht, daß für seinen Wohnort zuständig ist. Dort stellt man bei dem zuständigen Rechtspfleger den Antrag auf Erteilung eines Beratungshilfescheines. Wenn das Problem nicht vollkommen "blödsinnig" ist und man tatsächlich kein Geld hat, selbst einen Anwalt zu bezahlen (das Einkommen muß man z.B. durch Bescheide belegen), bekommt man den Schein. Damit kann man zu jedem Rechtsanwalt seiner Wahl gehen. Dort zahlt man, wie beim Arzt 10,- Euro und los geht`s. Der Anwalt darf die Vertretung dann auch nicht ablehnen. Wenn nicht klar ist, ob man Beratungshilfe bekommt oder nicht, sollte man das selbst erledigen. Die Erledigung durch den Anwalt kann auch Geld kosten.

Beim Amtsgericht oder Landesgericht. Hier als Beispiel für Köln:http://www.callnrw.de/broschuerenservice/download/16/Prozesskostenhilfe.pdf

Erstausstattung fürs Baby beantragen?

Hey ihr,

Mal ne fRage an die Mamis unter euch. Kann eigentlich jeder Erstausstattung fürs Baby beantragen oder müssen dafür irgendwelche Voraussetzungen gegeben sein? Und wenn, wo kann man das beantragen? :)

Danke

...zur Frage

Anwalt will Unterlagen nicht zurück geben, was tun?

Hallo. Im März haben wir einen Anwalt wegen Mietmängeln eingeschalten. Vorher haben wir uns beim Amtsgericht einen Beratungsschein geholt und dies auch dem Anwalt vor unserem ersten Treffen mitgeteilt. Beim ersten Beratungsgespräch haben wir dem Anwalt unseren Beratungsschein gegeben und er versicherte uns, dass er alles über den Schein abrechnen wird und für uns keine Kosten anfallen.

Nach 3 Monaten der Zusammenarbeit schickte er uns plötzlich eine Rechnung über 700€. Wir fragten ihn daraufhin sofort, was die Rechnung soll und er sagte, die Abrechnung über den Beratungsschein wäre ihm zu wenig und deshalb will er jetzt sein volles Honorar von uns. Über den Beratungsschein würde er nicht abrechnen wollen. Wir legten Widerspruch gegen die Rechnung ein, mit der Begründung, dass er den Beratungsschein hat. Er beendete daraufhin die Zusammenarbeit mit der Begründung, dass wir die Rechnung nicht bezahlt hätten. Wir waren dann mit der Beendigung einverstanden, da bei uns auch kein Vertrauen mehr da war. Wir forderten den Anwalt im selben Brief auf, uns unsere Unterlagen sofort zurück zu schicken. Die Sache mit dem Vermieter war aber leider noch nicht erledigt. Wegen den Mietmängeln haben wir Mietminderung in Absprache mit unserem Anwalt gemacht. Der Vermieter erkennt die Mietminderung aber nicht an und legt das als Mietschulden aus. Der Vermieter droht uns nun mit der Kündigung und ist der Meinung, wir haben keine Beweise für die Mängel. Nun kommt das Hauptproblem: Wir haben immer den Anwalt alle Briefe und Fotos und sonstige Beweise gegeben. Er hat uns zwar immer Abschriften seiner Mails an den Vermieter geschickt, alles andere hat er aber als Original in seiner Kanzlei. Der Anwalt weigert sich nun, uns die Unterlagen wieder rauszugeben. Die Zusammenarbeit ist übrigens seit Juni beendet. Wir haben den Anwalt letzten Monat noch einmal aufgefordert, uns die Unterlagen zu schicken. Als Antwort kam, er behält die Unterlagen zurück, weil die Rechnung nicht bezahlt ist.

Mir ist schon klar, dass das rechtswidrig ist. Doch was kann ich nun tun? Er behält den Beratungsschein und unsere Unterlagen. Ohne den Beratungsschein können wir keinen neuen Anwalt suchen, um die Sache außergerichtlich zu klären und ohne die Unterlagen haben wir gegen die Kündigung der Wohnung keine Chance. Bei der Anwaltskammer haben wir uns schon beschwert, da kam allerdings keine Reaktion. Und wenn wir erst nen neuen Beratungsschein holen, um gegen den Anwalt zu klagen, das dauert ja ewig und bis dahin haben wir die Wohnung verloren.

...zur Frage

Darf ein Anwalt meine Unterlagen erst gegen Beratungsgebür aushändigen?

Vor ein Paar Tagen hatte ich ein Beratungsgespräch in einer Anwaltskanzlei.

Da der Fall langjährig ist, brachte ich die Kopien meiner Unterlagen mit (und es sind verdammt viele Kopien). Diese behielt der Anwalt, um sich einen Überblick zu verschaffen und dann zu entscheiden, ob er mir helfen kann.

Nach einer Überlegung beschloss ich den Anwalt mit dem Fall nicht zu beantragen. Also sagte ich telefonisch Bescheid, bevor er sich alles durchliest und wollte meine Unterlagen abholen.

Man teilte mir jedoch mit, dass die Unterlagen nur gegen Begleichung der Beratungsgebühr möglich ist.

Bitte versteht mich nicht falsch. Das bei einem Beratungsgespräch Gebühren fällig sind ist mir bekannt, selbstverständlich hätte ich diese auch ohne meiner Unterlagen beglichen.

Mich wundert einfach die Vorgehensweise bzw. frage ich mich welch einen vertrauenswürdigen Eindruck ich doch hinterlassen habe.

...zur Frage

Wann kriege ich einen Anwalt gestellt?

Also, ich und mein Mann lassen uns scheiden. Da ich nach der Trennung Hartz 4 beantragen musste habe ich noch keinen Anwalt mir nehmen können. Mein Mann natürlich hat einen. Mir wurde gesagt das ich den Bescheid vom Arbeitsamt beim Gericht vorlegen muss um einen Beratungshilfeschein zu bekommen. Der Antrag, wurde mir beim Job Center gesagt, dauert noch einige Wochen bis er bewilligt ist. Was soll ich jetzt machen? Ich kann mir keinen Anwalt nehmen obwohl ich den dringend bräuchte?!!

...zur Frage

Ist es möglich bei der Polizei Akteneinsicht zu beantragen (ohne Anwalt) nachem das Verfahren eingestellt wurde?

Ist es möglich bei der Polizei Akteneinsicht zu beantragen (ohne Anwalt) nachem das Verfahren eingestellt wurde? Im Falle dass man beschuldigt wurde und durch die polizeilichen Ermittlungen herausgefunden wurde dass man unschuldig ist?

...zur Frage

Muss der Anwalt meine Akten an mich raus geben?

Hallo,

mein Anwalt hat Unterlagen, die ich dringend benötige. Leider habe ich sie selber nicht mehr komplett und bin auf die Anwaltsunterlagen angewiesen. Es hat sich nämlich jetzt nach 1 Jahr heraus gestellt, dass die Unterlagen für die andere Partei nie angekommen sind. Nun habe ich den Anwalt aufgefordert diese nochmals zu versenden und auch gleich nochmal an mich für meine Unterlagen.

Es wird aber irgendwie nur rum gelogen, die Unterlagen kommen bei mir nicht an, obwohl sie angeblich schon vor einer Woche wieder an mich und diese besagte Partei verschickt worden sein sollen. Ich warte schon wieder seit 4 Wochen, obwohl ich nur eine 2-wochen Frist gegeben habe.....

Nun meine Frage, was mache ich nun? Habe ich das Recht die kompletten Unterlagen (also meine ganze Akte) einzufordern?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?