Benzingeldzuschuss

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sklaverei ist abgeschafft. Daher ist das keine Frage von Fristen. Wenn Du kündigen willst kannst Du das m.E. sofort.

Es gibt aber einige Ansatzpunkte in Deinem Fall. Wenn Du bereit ist den Job aufzugeben sitzt Du in jedem Fall am längeren Hebel. 

Als erstes würde ich überprüfen, ob überhaupt der Mindestlohn rüberkommt. Dazu teilst Du Dein Gehalt durch 8,50 Euro. Sind es weniger kannst Du mit Klage drohen. Du kannst den Mindestlohn einklagen und es ist unzulässig einem Mitarbeiter deswegen zu kündigen. Bei 15 Jahren Angestelltenverhältnis wird es schwierig eine Kündigung zu rechtfertigen. Wenn Du zum Anwalt gehst bekommst Du wahrscheinlich Prozesskostenhilfe.

Beim Auto würde ich eine Kilometerpauschale geltend machen. Ich verlange z.B. 55 ct pro Kilometer einfache Strecke. Was macht Dein Arbeitgeber, wenn Du Dein Auto verliehen hast? 

polditier 10.04.2015, 14:09

Leider muss ich das hier alles zu fuss ablaufen - anders als die erste Stelle wobei mein Mann mir mit dem PKW geholfen hat...:O)

0
tadeus2 13.04.2015, 15:38
@polditier

Okay, einen Benzingeldzuschuss kann man natürlich nur verlangen, wenn man Kraftstoff verbraucht. Konstruktionen mit Benzilgeldzuschuss basieren häufig darauf, dass man als Arbeitgeber den Zuschuss bis zu einem bestimmten Betrag/Monat steuerfrei geben kann.

Trotzdem sind gerade beim Zeitungsaustragen die bezahlten Löhne oft erheblich unterhalb des Mindestlohnes. Die seitens des Arbeitgebers berechneten Zeiten sind oft zu knapp kalkuliert.

Um den Arbeitgeber hier wirksam wiederlegen zu können bedarf es einer plausiblen Gegenkalkulation. Zu kann man die gelaufene Strecke aufzeichnen, mit einer entsprechenden Smartphone-App und plausible Werten fürs Einwerfen der Zeitung hinzufügen.

Jedenfalls würde ich nicht einfach so kündigen.

0

Bevor du kündigst, solltest du wirklich mit dem AG reden und bitte keine Vorwürfe machen, sondern sachlich argumentieren.

Die gesetzlichen Kündigungsfristen ändern sich für AN auch nach 15 Jahre nicht.

Was möchtest Du wissen?