Benzingeldbeteiligung unter Freunden – wie ist die beste Berechnung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die angewendete Methode ist durchaus fair und nachvollziehbar. Wenn ich meinen Wagen zur Verfügung stelle und dabei mindestens zwei Mitfahrer habe, würde ich sogar erwarten, dass die Kraftstoffkosten komplett von den Mitfahrern übernommen werden. Bei einer Person würde ich zumindest etwas mehr als die Hälfte davon erwarten.

Was veranlasst Dich zu der Annahme, dass für die Rückfahrt nennenswert andere Kosten anfallen als für die Hinfahrt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Auto kostet im Schnitt etwa 30 Cent pro Kilometer, manche mehr, manche weniger. Wären bei 1000km etwa 300€. Du hast ihm anteilig 60€ gegeben was wenig ist. Wenn du glaubst das mit Benzin alles bezahlt ist täuscht du dich gewaltig.

Ganz ehrlich, ich würde so einen engstirnigen Mitfahrer der alles mit Brief und Siegel haben möchte einfach nicht mitnehmen, sei froh das es Menschen gibt die das trotzdem tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Fahrer diese vereinfachte Berechnung (nur nach Verbrauch) zugrunde legt, dann sei doch froh! Normalerweise bestehen die Kosten für ein Fahrzeug (für eine so lange Strecke) nicht nur aus den Benzinkosten! Diese vereinfachte Berechnung halte ich unter Freunden für durchaus reell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solche berechnungen sind doch ganz einfach. der tank wird vollgetankt, eventuell auch 2x, und dann wird der preis durch die anzahl der mitfahrer (einschließlich fahrer und besitzer des autos) aufgeteilt.

wenns dem fahrer nicht paßt, dann muß er allein fahren und allein die rechnung zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, du müsstest fairerweise ja auch für Abnutzung usw bezahlen

und mittels zwischen Autobahn und Landstrasse usw.

Sprich es doch offen an und einigt euch irgendwo dazwischen, sonst ist es mit der Freundschaft bald aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei dem Preis gäbe das 9€ pro 100km

Also 90€ Gesamtkosten hin und Rück!

Durch 2 Personen : 50€ zu zahlen (5er für Verschleißteile)

Alkes drüber ist wohl kein "guter" Freund 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich: Entweder du akzeptierst, oder du fährst eben nicht mit. Du musst auch einbeziehen, dass ein Auto auch neben dem Benzinverbrauch Geld kostet (Versicherung, Verschleiß etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

von diesen Fahrtkostenrechnern halte ich mal absolut gar nichts !

Zahl den Betrag den er haben möchte ( 60 Euro ist mehr als nur fair ) oder fahr mit Bus/ Bahn oder dem eigenen Auto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Freunde sind, würde ich kein großes Theater machen und die Kosten pro Kopf gleich umlegen, 4 Freunde = 4 Anteile, basta!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?