Benziner oder Diesel wenn man viel fährt Umkosten usw?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diesel sind in der Steuer wesentlich teurer. Allerdings sind bei Ihnen die Spritkosten derzeit 20 Cent günstiger. Jetzt kannst Du dir ja ausrechnen ab welcher Kilometerleistung es sich für Dich rechnet. Spontan würde ich einmal behaupten, dass sich ein Diesel bei 10.000 Jahreskilometern nicht unbedingt lohnt.

Die Haltbarkeit eines Fahrzeuges wird nur bedingt durch die Motorenart beeinflusst.
Heutige Fahrzeuge haben oftmals weniger Probleme mit den Motoren, anstatt viel mehr mit tragenden Bauteilen der Karosserie, Lenkung, Rädern etc. Generell sagt man meines Wissens aber, dass Dieselmotoren höhere Laufleistungen vertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Diesel kann bei hoher Fahrleistung günstiger sein, als ein Benziner. Wie viel günstiger, und ab welcher Laufleistung (und ob überhaupt), dass kommt auf den jeweiligen Diesel, Benziner und die Fahrleistung an. (Insofern ist hier keine nähere Angabe für dich machbar). Da solltest du bei deiner Versicherung nachfragen.

Das Dieselmotoren länger halten als Benziner, hat vor 20 Jahren noch gestimmt. Heutzutage ist das aber hinfällig geworden. Moderne Diesel- und Ottomotoren nehmen sich in Sachen Laufleistung nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Servus,

grundsätzlich rechnet sich ein Diesel erst aber einer KM-Jahresleistung von mehr als 25.000KM. Wenn du viel Kurzstrecken fährst und auch weniger KM im Jahr ist der Benziner besser.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesel ist am billigsten 

Aber ein Benziner finde ich besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?