Benzin statt Diesel in meinem C220 ich was nun?

9 Antworten

Den hättest du nicht mal starten dürfen. Das Benzin macht die Kraftstoffhochdruckpumpe kaputt, da es die Schmierung vom Diesel zerstört. Fahr in keinen Meter mehr und lass ihn zu einer Werkstatt abschleppen. Den Tank muss man komplett abpumpen und mit Diesel füllen. Der kraftstofffiiter muss auch gewechselt werden.

Für die Erstüllung empfehle ich ein Verhältnis von 10 Liter Diesel mit 0.5l 2-takt Motoröl. Dadurch wird die Kraftstoffpumpe umgehend geschmiert. Wenn du Glück hast ist noch kein Schaden entstanden. Mit der Tankfüllung fährst du danach ca. 10km und füllst an der Tankstelle den Tank mit Diesel voll auf.

Ich drücke dir die Daumen, dass die Kraftstoffpumpe noch nichts ab bekommen hat. MFG Klaudrian.

Endlich mal jemand der Ahnung hat

1

Benzin ist wesentlich aggresiver als Diesel du kannst dir bei dem Motor durch Verwendung bzw Untermischung von Benzin (auch bei wesentlich geringerem Mischungsverhältnis) so ziemlich alle kraftstofführenden Teile schrotten.

Dazu gehört die Kraftstoffpumpe im Tank, Die Hochdruckpumpe alle Leitungen und die Injektoren da liegen wir schon bei Materialwerten von locker 4000€ (wenn nicht gar deutlich mehr)

In dem Fall sollte man den Tank vollständig absaugen und den Motor NICHT Starten.... und mit dem Absaugen auch nicht ewig warten die Kraftstoffpumpe hängt ja schon in der Brühe im Tank drinne...

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister

Hättest sofort den Abschleppdienst rufen sollen und dem Wagen gar nicht mehr anmachen sollen.

Den Tank solltest du auf jeden Fall leer pumpen lassen.

Wenn du Glück hast ist nicht viel passiert ein Motorschaden macht sich durch klopfen bemerkbar.

Auf keinen Fall den Motor nochmal an machen !

LG

Motorschaden wegen falschtanken bekommst nicht.
Das Problem ist das die heutigen Diesel eine Hochdruck Einspritzanlage besitzen die durch den Diesel geschmiert werden.
Da jetzt Benzin getankt hast werden weder die Hochdruckpumpe noch die Injektoren (früher Einspritzdüsen) geschmiert.
Wenn Pech hast werden diese Teile in naher Zukunft defekt gehen.

Wenn man seine Falschtankung bemerkt sollte man nicht mal mehr die "Zündung" einschalten da dann schon die Kraftstoffpumpe läuft

Ganz mieser Tip.

Es geht zwar immer noch das Gerücht um, Benzin im Diesel wäre weniger schlimm als Diesel im Benzin, das stimmt aber nur bedingt.

Tankst du bei einem Benziner Diesel bei, muss sofort der Kraftstoff abgelassen und der Tank poliert werden, da sonst alles verkleben kann.

Tankst du Benzin in einem Diesel, hängt es vom Fahrzeugalter ab. Damals hat man im Winter gerne mal 5 Liter Benzin beigetankt, damit der Kraftstoff bei Kälte nicht ausflockt. Das war bei Vorkammerdieseln (der legendäre Heizölferrari). Daher die auch heute noch eingebürgerte Meinung "Ein bischen Benzin macht nichts".

Moderne Dieselkraftstoffe flocken nicht mehr aus. Moderne Dieselmotoren wie deiner haben Hochdruckkraftstoffpumpen für die Direkteinspritzung. Benzin verdünnt und mindert die Schmierwirkung. Dadurch können die Pumpe und die Injektoren beschädigt werden. Der Wagen fährt erst mal, aber die Probleme folgen irgendwann später.

17 Liter ist auch schon eine ganze Menge, das hat man damals nicht mal beim 190D und Co beigetankt.

Daher: Nicht mehr starten, abschleppen, Tankinhalt ablassen, Kraftstofffilter wechseln, Diesel tanken.

Was möchtest Du wissen?