Benzin-Rasenmäher dreht sich keinen mm mehr

3 Antworten

Vielleicht hat sich die Schnur nur verklemmt.Kannst du den Deckel,wo die Schnur ist aufschrauben?Dann könnten man das sehen.War bei meinem Mäher so.

Aaaaalso.. Rasenmäher TECUMSEH. Zündkerzenstecker sicherheitshalber abgezogen. Dann versucht Messer zu drehen ! Nichts! Fest ! Zündkerze rausgeschraubt ! MoS² Graphit Spray (NIG..IN) durch Zündkerzenöffnung in Zylinder gesprüht. Nicht zu knapp. Ölstand im Mäher kontrolliert. So gut wie kein Öl. Zuerst Oil Additiv MoS², LIQ.I/ M.LY (MolybdanDisulfid) aufgefüllt und Rest mit Synthetic Öl. Rasenmäher nach allen Richtungen kippen ,das sich Öl gut verteilt. Durch Zündkerzenöffnung reichlich MoS² Graphit Spray nachsprühen. Dann Mäher leicht kippen und versuchen Messer vor und zurück zu drehen. Immer wieder, Stück vor und zurück, vor und zur....usw. Beim TECUMSEH ließ sich das Messer plötzlich weiter drehen steckte an bestimmter Stelle jedoch wieder. Nach mehrmaliger Wiederholung ließ es sich komplett 360 Grad drehen. Nun einige weitere Umdrehungen durchführen, bis es sich leicht drehen lässt. Es sollte keinen schwergängigen Punkt (noch keine Zündkerze eingeschraubt) geben. Zündkerze rein und starten. TECUMSEH läuft wieder !

zih mal den Stecker (zündkerze ab), udn dreh direkt m Messer , wenn da auch nix mehr geht (also sich nicht drehen läßt), hat er leider gefressen , für ein paar Öcken gibt´s nen viertakter , dann haste mit der Mischerei auch Ruh

Hi! Auch Dir danke für die Antwort. Das Messer lässt sich per Hand absolut nicht bewegen. Kolbenfresser, oder? Aber warum? Öl war ja drin. Paar Öcken ist gut ;-). Das Teil hat über 1.000 Euro gekostet. Ist was für größere Flächen mit 47cm Schnittbreite, starkem Motor und Hinterradantrieb. Ein ähnliches Modell liegt auch wieder bei dem Preis. ;-(

0

Was möchtest Du wissen?