benutzt man noch das wort einhelfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gängiger ist das Wort Suflieren. Also im sinnen von Vorsagen. Aber man kann auch sagen, daß man eingeholfen bekomt. Oder auch in der Schule, wenn dir jemand die Lösung zuflüstert usw. Das ist auch ein klassisches Einhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karaseck
25.06.2016, 20:38

Und das Wort benutzt noch irgend jemand?

1
Kommentar von earnest
26.06.2016, 20:20

-soufflieren

1

Im Duden steht "landschaftlich", und ich habe mich anscheinend nur in Landschaften aufgehalten, in denen das Wort absolut ungebräuchlich ist.

Durch deine Frage habe ich meinen Wortschatz nun erweitert. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
27.06.2016, 08:46

Tja, hier bei GF da wirst Du (ein)geholfen.

1

In meiner Jugend wurde das Verb eher in dem Sinne gebraucht:

jemand etwas gegen seinen Willen einflößen

als Nebenbedeutung dann noch: (in der Schule) vorsagen

Ich habe es aber ewig und drei Tage nicht mehr gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kenne das Wort nicht mal lel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, wer "man" ist. Ich habe das Wort jedenfalls seit Ewigkeiten nicht benutzt und es seit Ewigkeiten auch nicht mehr gehört. 

Zuletzt im Deutschunterricht, als jemand beim Vortragen eines Gedichts steckenblieb. "Jonas, könnten Sie Max bitte mal einhelfen?" 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das heißt jetzt reinhelfen oder raushelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?