Benutzt ihr auch Brillen im Solarium oder lasst ihr die weg?

5 Antworten

Das UV-Verteidigungs-Kapital eines Menschen ist beschränkt. Es verbraucht sich. Die Augen wie die Haut. Es verbraucht sich weitaus schneller (selbst im Schatten !) als es sich erneuern könnte.
Da helfen auch keine Tomaten noch Karotten.

Verzeihung, ich weiß etwas davon. Ich lebe in einem südlichen Land, Sonne, verlier meine Augen und meine Haut verbrennt. Ein zusätzlicher Grund ist, dass ich wegen anderen Sachen (nicht AIDS noch Krebs) Arzneimittel nehmen muss, welche die natürliche Verteidigung gegen UVs abstellen. Ich darf nicht mehr raus. Selbst nicht oberhalb des Polarkreises. Baumwollene Kleidung schützt etwas - aber nur sehr wenig. Gläserne Polaroïd-Brille hilft auch nur sehr wenig, verlangsamt die Schäden nur wenig. Hut auch nur wenig. Heilung ist nicht in Aussicht, im Gegenteil (durch eine Top-Uniklinik überwacht).

Es liegt bei Ihnen. Es ist Ihr Leben. Ihr eigenes.

Ob mit oder ohne Brille, Solarien sind Hautkrebsmaschinen und fördern die Hautalterung. Und für die Sonne gilt das gleiche.

Du solltest nie mehr ein Solarium betreten und auch nie mehr ohne Lichtschutz das Haus verlassen. Mindestens  LSF 30 an 365 Tagen im Jahr!

Hi, also ich nutze die Brille immer. Alleine geschlossene Augen reichen nicht aus. Es natürlich wichtig das nicht zu übertreiben aber ich genieße die Erholung im Sonnenstudio in Hannover regelmäßig (ca. 1 mal in 2 Monaten). Allerdings ist es klar einen Bebräunungsplan zu haben. Das sollte schon persönlich auf dich und deine Haut eingestellt werden. Bei www.sunpoint.de habe ich mich jetzt angemeldet und habe dadurch den Online Vorteil. Ich kann auch mal in Hamburg ins Solarium gehen - gerade weil Sunpoint da Partner und auch Sonnenstudios hat. Es sollte natürlich alles kontrolliert werden und auf die Zeiten geachtet werden. Aber dann tut es richtig gut. Gerade jetzt in der Novemberzeit...LG

Was möchtest Du wissen?