Benutzen Eskimos Kühlschränke, damit ihnen das Essen nicht einfriert?

4 Antworten

Zunächst mal heißen die "Eskimos" Inuits, denn Eskimo ist eine Beleidigung und bedeutet so viel wie "Rohfischfresser". Deine Frage ist aber Interessant, soviel ich weiß haben Inuits keine Kühlschränke, das würde ja Theoretisch als "Wärmekammer" dienen. Ich denke aber nicht das es so ist, und immer daran denken wer Strom für ein Kühlschrank hat hat auch eine Wärmequelle.

Reg` Dich lieber drüber auf, dass die Deutschen von mehr Menschen "Kraut" genannt werden als es Eskimos gibt.

0

Der Name Inuit hat sich im nordwestlichen Kanada, in Alaska und auf der Tschuktschen-Halbinsel bislang nicht durchgesetzt. Mehr zur Entstehung des Namens kann man hier nachlesen http://de.wikipedia.org/wiki/Inuit

0

wenn im Freien einige Minusgrade herrschen ist der Kühlschrank schon die beste Aufbewahrungsmöglichkeit..genau wie bei uns...und sie hat recht..da kam mal vor einger Zeit eine Doku im TV über das Leben in und auf Grönland, da wurde dieses Thema auch angesprochen..

Unfug! Woher soll der Kühlschrank denn die Wärme tauschen? Ergo wäre der Kühlschrank eiskalt, oder? Einfach mal Probieren: Den Kühlschrank im Winter nach draußen stellen und dann sehen wir ob dem Kühlschrank ne Heizung wächst.

BTW. Eskimo ist keine Beleidigung. Es heißt nichtmal "Rohfischfresser". Das ist nur irgendsoein "political correctness"-Mist.

Was möchtest Du wissen?