Benutze ich die QE richtig?

3 Antworten

Bereits der erste Schritt ist falsch ausgerechnet; Du bringst das Absolutglied durch Subtrahieren auf die andere Seite und vergißt das Minuszeichen davor; die quadr. Ergänzung an sich ist korrekt.

Du kannst Dich selbst prüfen, indem Du Deine Lösungen zur Probe in die Ausgangsgleichung einsetzt; bei Dir kommt nicht Null raus.

2. bin Formel (a-b)² = a² - 2ab + b²

x^2-10x+24=0

x = a, 2b also 10, b also 5

für b² braucht man 5² = 25

(x^2-10x + 25)  wäre gut!

x^2-10x+25 -25 +24 =0   -> 25 erst addiert, dann wieder subtrahiert.

(x-5)² -1 = 0

(x-5)² = 1 usw.

Warum so kompliziert? Warum die 24 auf die andere Seite?

1) wäre QE die 25 als b² von (a+b)², also brauchst du nur mit +1-1 ergänzen zu x² -10x +25 -1 = 0 bzw. umgeformt (x-5)²  usw.!

Erst zusammenrechnen oder sofort wurzeln? (Mathe)

Hey, es geht um den Satz des Pythagoras. x^2 = 5^2 + 4^2 x^2 = 25 + 16 ? Muss ich jetzt erst 25 + 16 rechnen oder erst die Wurzel ziehen?

...zur Frage

Mathe; quadratische Gleichung, was ist mit c?

Hallo. Bei der Aufgabe unten ist ja die Form „ax^2+bx+c“, also die gemischtquadratische Gleichung, gegeben. Die Lösung habe ich ja auch bereits. (Es handelt sich um eine Übung, ich will das ganze verstehen, das sind keine Hausaufgaben.) Wenn ich die quadratische Ergänzung durchgeführt habe (Zeile 3) habe ich ja +9, -9 und noch das vorherige c, also die 5. Anschließend fasse ich zum Binom zusammen, dafür nehme ich das x (ohne Quadrat und die Wurzel aus der quadratischen Ergänzung mit dem Vorzeichen, das vor x ohne Hochzahl steht. Soweit verstehe ich auch alles. Aber woher weiß ich, ob ich im Anschluss, zum Verrechnen der „Reste“ der quadratischen Ergänzung und c +9 oder -9 nehme? Also rechne ich +9+5 oder -9+5? (Ja, in der Aufgabe ist es -9, aber warum? Wie komme ich darauf?)
Ich hoffe, jemand versteht was ich meine.
Jara x

...zur Frage

Für welche Werte von a gibt es keine Nullstellen bei dieser Quadratischen Gleichung?

Hi. Die Gleichung lautet: 3x²-ax-a-1

damit es keine Nullstellen gibt, müsste D<0 sein also b²-4ac<0 also -a²-4x3x(a-1)<0.

Ich hätte jetzt gerechnet: -a²+12a+12<0 / -12 also -a²+12a<-12 /x(-1) also a²-12a>12 dann hätte ich quadratisch ergänzt also a²-12a+6²-6²>12 / +36 heißt (a-6)²>48 dann Wurzel ziehen also a-6>(Wurzel 48) /+6 dann hätte ich a>6+(Wurzel 48) .

Aber das stimmt nicht.

Kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

Gibt es etwas, um Füße kleiner zu machen?

Hallo gf-Mitglieder, Ich bin 14 Jahre, männlich und habe Schuhgröße 48-49.

Ich ziehe aber auch gerne Mädchenschuhe und Stiefel (UGG´s, Overknees, Stiefel) an. Und mit 48-49 ist das ein Problem.

Damenschuhe gibt es aber nur bis 42-43.

Meine Frage:

Gibt es irgendetwas, um Füße kleiner zu machen?

Bitte nur ernste Antworten!

Ich hoffe auf ein paar Hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Wie formt man diese Gleichung um (Mathe)?

Ich bin gerade bei einer Aufgabe nicht auf die Lösung gekommen, hab in der Lösung nachgeschaut und da steht folgendes:

p (x)= 1/4 (x^2-10x+25)-x+5

--> p (x)= 1/4 (x^2-14x+45)

Wie wurde das ungeformt?

Danke schon mal im Vorraus für die Hilfe!

...zur Frage

Noch eine Frage zu Wahrscheinlichkeitsrechnung?

a) Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass fünf zufällig gewählte Personen alle in verschiedenen Monaten Geburtstag haben? Sie können dabei voraussetzen, dass sich Geburtstage in der Bevölkerung gleichmäßig auf die 12 Monate verteilen.

Die Lösung ist 38,19%. 

b) Romeo und Julia gehen mit 4 Freunden essen. Sie haben einen rechteckigen Tisch reserviert, bei dem auf jeder Längsseite 3 Personen sitzen, und wählen eine zufällige Sitzordnung. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass Romeo und Julia nebeneinander sitzen?

Der tisch hat oben 3 und unten 3 plätze

Da weiß ich garnicht wie man rechnen soll..

Die lösung ist 26,67%.

c) Wie groß ist bei fairen Lotto 6 aus 49 die Wahrscheinlichkeit dafür, dass 4 gerade und 2 ungerade Zahlen gezogen werden? 

Da weiß ich dass es 24 gerade und 24 gerade zahlen sind , doch wie soll ich das rechnen ?

 Ergebnis ist 22,80%.

d) In einer Kiste liegen 8 schwarze und 4 weiße Socken. Sie ziehen zufällig zwei Socken aus der Kiste (ohne Zurücklegen). Mit welcher Wahrscheinlichkeit ziehen Sie zwei gleichfarbige Socken?

Ergebnis ist 51,52%.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?