Benommenheitsgefühl, Muskelzucken, Appettlosigkeit, Nackensteife ... Was hab ich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Gast, ich bin kein Mediziner, das vorab! Aber ich hatte auch mal eine Phase mit so einer Vielfalt an ständig wechselnden und rätselhaften Symptomen. Kein Arzt, kein Neurologe fand was, ich war bei zig Ärzten, Kardiologen, was weißich alles. Kaum war aber das eine besser, kam was anderes...ich taumelte von Herzproblemen über Schwindelanfälle und Lähmungen zu Schlaflosigkeit....Letztlich wurde klar, dass es eine psychologische Sache war- Belastungstrauma, Überforderung, Burnout, eine bunte Mischung. Damit kam ich dann wirklich weiter und setzte an den richtigen Punkten an. Borreliose war bei mir auch so ein Verdachtsmoment gewesen übrigens...Ich empfehle dir, zwischendurch mal einen ganzheitlich orientierten Arzt, Heilpraktiker oder Ähnliches aufzusuchen, um solche Ursachen entweder zu erkennen oder auszuschließen. Alles Gute und toi-toi-toi- es geht immer weiter!

Dankeschön für deine Antwort!!Wie gings bei dir weiter?Warst du beim Psychologen oder wie kam das bei dir alles raus?

0
@Katzensklave

Hallo Katzensklave!

Habe ähnliche Symptome gehabt, bzw. habe sie noch. Kannst du mir bitte auch eine PN schicken, wie du das ganze los geworden bist. Danke! LG

0

Ob das nun Borreliose ist, oder nicht, kann man so ohne weiteres nicht sagen. Eine Möglichkeit, wie man das, und natürlich auch, was es sonst sein könnte gut testen kann ist die Bioresonanzmethode. Schau doch mal unter http://www.borreliosetipps.de/. Da wird auch noch mehr über diese Krankheit so erklärt, dass man es als normaler Mensch auch versteht.. Vielleicht bringt's Dich ja weiter.

Boreliose kann nicht ausgeheilt sein. Allein durch eine Blutuntersuchung kann man das nicht feststellen. Es muß Rückenmarksflüssigkeit untersucht werden um sicher zu gehen. Da solltest Du einen Facharzt konsultieren.

Ein Facharzt ist nicht so leicht zu finden,...kannst du mir einen Tip geben, wo ich nach einem gutem suchen kann? Er wurde mir von einem Arzt gesagt, dass der Borreliosetest wahrscheinlich auf Grund einer Kreuzreaktion positiv war und ich das praktisch nie hatte...!Von einer Rückenmarksflüssigkeitsentnahme wurde mir vom Neurologen abgeraten,da er meint, die Symptome sind nicht typisch für Borreliose, also weis ich auch nicht ...

0
@DerGast

Wer Dir weiterhelfen kann in komplizierten Fällen ist vielleicht das Robert-Koch-Institut. Sonst frag bei der Ärztekammer

http://www.rki.de/

0

Das was Du da beschreibst könnte ein eingeklemmter Nerv sein. Da ich aber kein Hellseher bin, gehst Du bitte gleich morgen noch einmal zum Arzt!

Gute Besserung!

Taraa

Ja auf das wurde auch schon von einem Arzt (ich war ja schon bei mehreren)getippt!Aber mir wurde gesagt mit Massagen und Wärme geht das weg...Also ich jetzt sind schon fast 2 monate vorbei und ich hab immer noch die Symtome.Wie "entklemmt" man denn einen Nerv???

0
@DerGast

Dann sollen sie Dir die Nervenleitungen nach messen.

0
@Taraa

Macht das der Neurologe?Oder zu wem muss ich dafür gehen?Ich war ja schon beim Neurologen, nur der hat so eine Möglichkeit gar nicht erwähnt...

0

Ich trink ca 2 Liter am Tag...

Nimmst Du genug Flüssigkeit zu Dir?

Schwindel und Benommenheit kann auch durch Flüssigkeitsmangel ausgelöst werden.

Was möchtest Du wissen?