Benötigte CPU Zeit auf andere CPU umrechnen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rein rechnerisch lässt sich das auf die Realität der Praxis leider nicht wirklich aussagekräftig umsetzen, da hier zu viele Parameter wie Optimierung der Anwendungssoftware, Hintergrunddienste, Transfergeschwindigkeiten des gesamten Subsystems zwischen Laufwerken, RAM, Chipset und CPU, Overhead ( Verwaltungsaufwand ) und ggf. Leerlauf- / Wartezeiten der CPU noch mit einspielen werden.

Daher kann man diese Vergleichbarkeit am ehesten auf sauberen Testsystemen bei jeweils gleichem CPU-Takt mit einem und mehreren CPU-Kernen mit entsprechenden Benchmarks auch Hersteller- / und gernerationsübergreifend in einigermassen vergleichbare Zahlenwerte umsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nie genau. Nur annähernd und rein theoretisch. Es spielt auch noch anderes mit ein wie z.B. evtl. andere Hintergrundprozesse die mitlaufen, Bottleneck-Probleme usw.

Selbst Benchmarks sind nie 1:1 auf andere systeme verlässlich anwendbar, da immer irgendwas am System, Zeit oder Setting unterschiedlich ist oder von anderen Variablen beeinflußt werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du bestenfalls näherungsweise. Es kommt nämlich nicht nur auf die reine Taktfrequenz an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?