Benötige Kredit Existensgründung. Eingereicht bei Hausbank für KfW. Schlechtes Rating bei Hausbank.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Regel sind Rücklastschriften für einen bereits bestehenden Kredit (nix anderes ist es, wenn du aufgrund eines überzogenen Dispokredits Rechnungen nicht zahlen kannst) ein Ausschlusskriterium für die Kreditgewährung.

Also das am besten sofort ausgleichen, aber auch nur in Zusammenarbeit mit der Hausbank. Das Problem ist nämlich, dass da ein weiterer Kredit auf dich zukommen wird, um den Dispo auszugleichen. Und da muss eben die Hausbank auch mitspielen bei der Sache.

Wenn du jetzt bei anderen Banken weitere Anfragen stellst, dann wird das natürlich in der Schufa auch festgehalten. Dann bekommst du das Prädikat "sehr kreditfreundlich", was dann deine Chance auf einen neuen Kredit erheblich schmälert.

Frag da am besten deine Bänkerin, an wen du noch herantreten kannst. Oder probiere es bei einem anderen Finanzierer, da die auch gerne mit Consumerbanken wie die Santander zusammenarbeiten. Aber vorher immer gleich die Geschichte mit der Ablehnung deiner Hausbank kommen. Somit verhinderst du vorher schon unnötige Schufaanfragen.

Danke für Deine Antwort. Es waren keine Rücklastschriften für einen anderen Kredit, sondern Abbuchungen. Ich werde jetzt erstmal abwarten was rauskommt und nicht gleichzeitig bei anderen Banken anfragen, eben wegen der Schufa.

0

Den Kredit kannst Du knicken. Alles andere wäre ein Wunder. Nur die Hausbank ist berechtigt einen Kfw-Antrag zu stellen. Wenn die hausinternen Voraussetzungen für einen eigenen Kredit nicht vorliegen dürfen die gar nicht an die Kfw weitergeben.

Selbst wenn, kann ich mir nicht vorstellen, dass der Kredit innerhalb von 5 Wochen bearbeitet wird. Schließlich sind da zwei Banken involviert. Das wird gern übersehen.

Dann hast Du Deiner Bank ja schon bewiesen, dass Du mit Deinem Einkommen nicht ausgekommen bist. Egal aus welchen Gründen, die gibt es immer und andere kommen mit weniger aus und haben keinen Dispo.

Allerdings kann ich Dir auch aus Erfahrungen sagen: Eine Finanzierungssumme von 24.000 Euro kann man schnell auf Null bringen.

Wie sieht es mit Förderungen durch die Agentur für Arbeit aus? Sind die beantragt? Informationen über die Versicherungsbedingungen für die freiwillige Weiterversicherung in Deiner gesetzlichen Kasse besorgt? Private würde ich gleich weg lassen, da sich das in aller Regel als einer der schlimmsten Fehler die man im Leben gemacht hat raus stellt.

Übrigens: Die Umwandlung des Dispos in einen Ratenkredit kannst Du vergessen. Sei froh wenn bei Wegfall des Einkommens der Dispo nicht gestrichen wird. Das ist ein normales Verhalten der Banken.

Zurück zu Deinem Investitionskredit. Selbst wenn Du ihn bekommen solltest: Wenn nicht jetzt schon mehrere Kunden mit Zusagen über Leistungsabnahmen da stehen, dann ist Dein Businessplan für die Bank nichts wert.

Außerdem wird von Amateuren die Anlaufzeit eines Geschäftsbetriebes häufig unterschätzt. Dazu kommt in der Regel, dass es zu weiteren Verzögerungen bei der Leistungserbringung kommt. Erst dann kann Rechnung gestellt werden und die Kunden haben in aller Regel ein Zahlungsziel. Im Schnitt kann man davon ausgehen, dass Rechnungen nach etwa einem Monat bezahlt sind.

Vor diesem Hintergrund erspare ich Dir die Bedeutung von Kreditraten für Deine Liquidität als Unternehmerin.

In der Betriebswirtschaft wird zwischen fixen und variablen Kosten unterschieden. Streiche aus Deinem Businessplan alle fixen Kosten und wandel diese in variable Kosten um. Wenn Du bisher die Anschaffung eines Autos geplant hattest und keins da ist, dann bedeutet dieses kauf des Autos streichen und die Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Bus, Bahn und Taxi zu kalkulieren.

Hast Du Material zu Kunden zu transportieren, dann kann die Nutzung von Mietfahrzeugen angezeigt sein. Dabei sinkt zwar in der Regel die Umsatzrendite, allerdings kann sich durchaus positiv auf das Gesamtergebnis auswirken. Jedenfalls bei einem normalen Gründungsverlauf.

In jedem Fall bist Du in einer klassischen Situation. Du gehst davon aus, dass Deine Idee nur so funktioniert. Alle die, die was anderes sagen sind womöglich sogar Feinde. Ich sage hingegen: Wenn Deine Idee nur auf einem Weg funktionieren würde, dann ist die Idee als Geschäftsidee ungeeignet.

Als Unternehmerinnen und Unternehmer sind wir täglich gezwungen auf veränderte (Rahmen-)Bedingungen zu reagieren. Diesen ersten Realitätstest hat Dein Businessplan nicht bestanden! Hast Du den wenigstens mal der IHK oder einem Unternehmensberater vorgelegt? Dieses tut man in der Regel um die Tragfähigkeitsbescheinigung zu erhalten. Die für die Agentur für Arbeit benötigt wird. Schlecht natürlich wenn Du um ein "Gefälligkeitsgutachten" gebeten hast.

Dann wird da womöglich irgendwo stehen, dass die Tragfähigkeit aufgrund der von Dir gemachten Angaben bestätigt wurde. Das wäre eine klare "6". Ich bin gerne bereit Deinen Businessplan kostenlos zu prüfen. Das biete ich auch über den Server der IHK Braunschweig an. Also ich bin da kein erfahrungslos dummschwätzender Vollidiot der hier mal einen erzählt.

Außerdem ein ganz wichtiger Hinweis: Nach den offiziellen Statistiken, die man zusammenfassen muss und so weiter ergibt sich, dass über 50% der Gründungen nicht schaffen. Aus eigenen Erfahrungen (eigentlich gedeckt von Aussagen im Rahmen der Statistiker) kann ich sagen, dass ein ganz großer Teil dieser Schließungen nicht nötig gewesen wäre. Einige hätten gar nicht erst gründen dürfen, dass ist nun einmal so. Und andere haben einfach keine oder schlechte Planungen erstellt.

Was passiert, wenn Du hier zu der Mehrheit gehörst und hättest einen Kredit aufgenommen? Was für Auswirkungen hätte das auf Deine Zukunft?

Wie bereits angeboten, Du kannst mir gern Deinen Businessplan zur Prüfung schicken. Dazu gehört dann auch eine Fragerunde und ich erstelle in der Regel auch einen Bericht, wo die Stärken und Schwächen sind.

Was sagt Dein Gründercoach dazu?

Der sorgt normaler Weise dafür, das Du auf solche Gespräche vorbereitet bist, sorgt dafür, dass die Unterlagen top sind.

Ausserdem, auch wenn die Hausbank nicht haftet, so ist das durchreichen eines KfW Kredites ein schlechtes Geschäft für die.

In welchem Bundesland bist Du tätig? In Berlin gäbe es eine ganz elegante Lösung.

Aber vergleichbare Programme wie das der IBB gibt es vermutlich auch in Deinem Bundesland.

Ich habe keinen Gründercoach.

Mein Projekt startet in Sachsen.

0
@naddelinchen1

kein GRündercoach ist schon mal ein Fehler. Wird mit 75 - 90 % gefördert.

Leider ist dss Programm der Sächsischen Aufbau Bank nicht so wie das der IBB.

Geht nur bis 20.000,-

http://www.sab.sachsen.de/de/p_wirtschaft/detailfp_wi_2430.jsp?m=32635

Man könnte es mit einer Mikrofinanzierung aus dem Mikrofinanzfonds kombinieren. Die gibt es über Mikrofinanzinstitute.

Ich denke es ist machbar. Aber da müssen natürlich Fachleute ran, denn die Bankleute erzählen Dir natürlich alles mögliche, um Dich abzubügeln.

0

Zunächst einmal finde ich positiv, dass die Bankerin ursprünglich vom Konzept überzeugt war. Unabhängig von deinen persönlichen finanziellen Verhältnissen sollte es dann grundsätzlich auch einen Weg geben, um das ganze zu finanzieren. Es wäre ja schade, wenn ein an-und-für-sich tragfähiges Konzept nicht umgesetzt wird, weil es eine Rücklastschrift gab... Allerdings ist die Zeitspanne zu kurz, es liegt ja auch die Weihnachtszeit dazwischen, das wird in jedem Fall knapp! Meine Ratschläge:

(1) Versuche als erstes, das Startdatum nach hinten zu verschieben, um Zeit zu gewinnen, falls möglich (Neuverhandlung Mietvertrag für Ladenlokal o.ä.)

(2) Versuche dann, privat Kapitalgeber zu gewinnen. Es wid bei dir wahrscheinlich nur gehen, wenn du Familie, Freunde und Bekannte ansprichst und sie überzeugst, bei dir zu investieren. Der Weg über die Banken wird bei der geschilderten Vorgeschichte schwer bis sehr schwer, daher diese Empfehlung für den "klassischen" Weg der Gründungsfinanzierung (scherzhaft wird hier oft von den "3 F" gesprochen - "fools, friends and family", die die Gründung finanzieren - war aber schon oft erfolgreich!:-).

(3) Wenn auch das nicht geht oder nur einen Teil der benötigten Summe einbringt, gibt es noch den Weg der Mikrofinanzierung. Bei dir passen wahrscheinlich am ehesten Plattformen wie Smava o.ä., wo du Privatinvestoren überzeugen kannst, kleinere Beträge zu leihen.

Wünsche viel Erfolg!

hast Du einen realen Businessplan über Dein Vorhaben erstellt, der bis 3 oder 5 Jahre in die Zukunft geht? Du könntest Dir eine andere Bank suchen und nocheinmal einreichen. Die wird dich allerdings wohl fragen, warum Du es nicht über Deine Hausbank machst.

Ja natürlich! Eine Rentabilitätsvorschau für 3 Jahre!

0

Was möchtest Du wissen?