Benötige Hilfe bei Gastherme (Wolf) Heizungseinstellung /Eingefroren

3 Antworten

Hallo, bin durch Zufall in diesen Thread geraten. Denke, dass unbedingt ein Hydraulischer Abgleich erforderlich ist, Groteskerweise ist es ja genau die sonst nur als Negativbeispiel angeführte Situation, die bei Ihnen eintrat: Im EG gingen die Ventile aufgrund der niedrigen VL- und Außen-temperatur auf, das Wasser ging den Weg des geringsten Widerstandes. Die Heizkörper im OG bekamen nichts mehr ab, evtl auch einige HK im EG. Durch den "Kurzschluss" des Wasser im HK mit dem geringsten Widerstand kam es zu einer hohen RL-Temperatur,( die Therme hat dadurch maximal getaktet). Durch den Hydraulischen Abgleich wird der Fluss in den Heizkörpern so eingestellt, dass auch bei Öffnung aller Ventile auch im letzten Heizkörper noch Fluss ist. Der Heizungsbauer sollte dies für einige 100 Euronen machen, man kann es aber (nach Einarbeitung in die Materie) selber machen. Aufwand: 1-2 Schlüssel ca 12 €, Infrarotthermometer: 50€, Zeit: ca 5 h, davon ca 2h aktive Einstellarbeit.

Ah, vielen Dank. Die Infrarottherometer stellt man in einzelne Zimmer und die Heizung reagiert darauf? Dachte immer, die wären teurer. Und wo kann man sich selbst schlau darüber machen? Ich bin immer gerne unabhängig.

0
@Cantoclass

Nee, die Infrarotthermometer brauchen Sie um VL und RL-Temp an den Heizkörpern rasch abschätzen zu können. Infos vielleicht hier: http://www.energieverbraucher.de Ich stelle (1) Vorlauftemp fest ein, z. B. über Heizkurve, schalte Absenkung ab. nehme (2) alle Thermostatköpfe ab, (3) reduziere nach ca 2 h Massenstrom an den voreinstellbaren Thermostatventilen oder an Rücklaufverschraubung, dass alle HK etwa gleiche VL-Temp haben. 2 Runden von HK zu HK reichen. 1h später (4) Messung Raumtemp., in wärmsten Räumen weitere Reduktion des Flusses. 1h später nochmals messen, gfl korrigieren. (5) RL Temperatur angleichen, HK mit VL-RL = <3°K = Kurzschluss->Fluss reduzieren, HK mit RL=Raumtemp = zu stark gedrosselt ->Fluss erhöhen. Evtl (5) wiederholen. Wenn jetzt Räume zu warm, Heizkuve runter, bzw nach kälter parallel verschieben und vice versa. Wenn Tmp o.k., Ventileköpfe wieder drauf, (6) fertig.

0

Also erst mal alle Heizkörper auf fünf. dan Heizkurve so einstellen, dass die am Brenner eingestellte Tagtemperatur erreicht wird. Das kann ein paar Tage dauern, und nur an den Tagen die Heizkurve verstellen, an denen kaum Sonne scheint. Ist das gemacht, in allen Räumen die Thermostatköpfe auf die gewünschte Temperatur einstellen. Die Tagtemperatur stellst du auf die Temp. die der wärmste Raum haben soll.

Ich persönlich mags ja auch warm aber bei 25° denke ich im Auto an Klimaanlage, das reichen auch 22°

Einschaltzeiten richtig einstellen. fertig.

Warmwasserzirkulation nur einschalten wenn auch jemand im Haus ist.

Dank Dir für Deine Tipps. Werde ich befolgen. Leider bin ich meist nur am verlängerten WE hier, (bzgl. Heizkurve). Die Tagtemperatur, heißt das, die Temperatur einstellen die in den Räumen dann gewünscht wird?

Momentan habe ich das Problem, das selbst im EG die Heizkörper nur zur Hälfte heiß werden, auch wenn ich jetzt 25 grad eingestellt habe.

Bin gespannt, denn im 1. Stock tropft leider schon das Thermoventil. Morgen kommt deshalb der Heizungsinstallateur.

Das Leitungswasser habe ich nach Stunden nun endlich frei bekommen, auch Ablauf. Die Toilette hat es gesprengt, kaufe morgen eine neue.

Ein Wahnsinn so ein altes Haus bzgl. Nebenkosten. Überlege mir, die Heizung im Winter das Wasser ganz raus zu lassen und erst im Frühjahr das Haus wieder zu nützen. Auch wenn ich von verschiedenen Seiten immer höre, es müssen auch bei Abwesenheit 15 grad gehalten werden. Aber über 4 tausend Euro Heizungskosten sind schon heftig.

0

Noch drei Fragen:

Wenn die am Brenner eingestellte Temperatur nicht erreicht wird? Dann die Heizungskurve erhöhen? Um wieviel Ziffern?

Wie schaffe ich es, dass auch der letzte Heizkörper (weiter Weg) Temperatur an kalten Tagen bekommt? An warmen wird er nämlich warm. Ich hab das dem Heizungsinstallateur schon gesagt, aber er hat nichts geändert.

Würdest Du nach Uhrzeit gehen oder immer die Tagtemperatur beibehalten?

0
@Cantoclass

Die Heizkurve nur in kleinen Schritten erhöhen und warten was passiert. Wenn die Heizkörper nur zur Hälfe warm werden Pumpenleistung erhöhen.

Wenn die Heizkurve richtig eingestellt ist dann heist das wenn du am Kessel 25° einstellst und drehst alle Thermostate auf fünf, dann auch ca 25° in den Wohnräumen sind. Jedoch ohne Fremdwärme wie Sonnenschein.

Wenn du weg bist , stelle doch einfach die heizung einfach auf nachbetrieb. Bei diesen temperaturen ist schnell was eingefroren. Gut für die Baussubstanz ist es auch nicht wenn das Haus so auskühlt. Gut ist wenn man Nachbarn hat die während der WOche mal gugen ob die HEizung noch läuft.

Wenn du so selten das HAus nutzt, vermiete doch eine Wohneiheit.

0
@Cantoclass

Würdest Du nach Uhrzeit gehen oder immer die Tagtemperatur beibehalten?

=> Wenn ich längere Zeit nicht im Haus wäre, natürlich absenken.

0
@hundeliebhaber5

Ja, Du hattest recht. Gestern war der Heizunginstallateur da. Zuerst wusste er es auch nicht, aber dann sah er, dass an den zwei Pumpen erstens ein zu geringer Durchfluss eingestellt war und die Pumpen selbst bei zu kleinem Wert liefen!

Verrückt so einfach und ich versuchte es stundenlang an der digitalen Thermeneinstellung.

Jetzt sind die Heizkörper wieder warm.

Schade, im ersten Stock ist jetzt doch einiges eingefroren und auch geprengt.(3 laufen, vier sind eingefroren). Bin gespannt, wie wir das morgen lösen werden.

Den ersten Stock möchte ich dennoch im nächsten Winter alles Wasser aus den Leitungen entfernen und kalt sich selbst überlassen. Viele Kirchen werden ja auch nicht geheizt und überdauern es jahrhunderte lang.

Das EG wird dann jedoch geheizt.

Danke Dir für Deine Antworten!

0

Habe jetzt mal auf 28 grad Tagtemperatur gestellt und die Heizkurven jeweils auf 2,5. In der Hoffnung, dass nach und nach im 1. Stock alles auftaut.

Die nächste Frage wär: was wär dann ökologisch, so alles funktioniert, um den hohen Verbrauch zu senken?

Was möchtest Du wissen?