Benötige dringend Hilfe Selbstvertrauen

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

um selbstsicher Kommunizieren zu können sollte man das so oft wie möglich trainieren. Ich empfehle meinen Schulungsteilnehmern dafür immer folgendes zu tun:

  1. Beim warten auf Bus oder Bahn einfach mal jemanden nach der Uhrzeit fragen oder in der Stadt jemand Fremdes nach dem Weg zum Kino, Theater, etc. fragen. Wenn man das öfter macht empfindet man dies bald als normal und wird selbstsicherer.

  2. Sag das du dir unsicher und auch nervös bist. Die Angst, andere könnten merken, dass du nervös und unsicher bist besteht nur, weil du nicht willst das sie es merken. Aber warum? Deine Freunde sollten das akzeptieren. Du kannst viel befreiter sprechen, wenn du dir selbst den Druck nimmst, anderen etwas vormachen zu wollen, dass nicht der Fall ist.

  3. Wenn du mal eine Rede oder einen Vortrag hältst, dann befolge bitte keinesfalls den oft angebrachten und laienhaften Rat, dir die Zuhörer nackt vorzustellen. Das will man meistens nicht wirklich und es sorgt auch nicht für Entspannung. Bitte stattdessen einfach willkürlich irgendwelche Personen die Plätze zu tauschen oder die Stühle und Tische anders zu stellen. Dadurch wird dir bewusst werden, dass du in diesem Moment der bist, den alle vertrauen und glauben. Das merkst du daran, dass deine Bitte zwar keinen Sinn ergibt, aber dieser mit Sicherheit nachgegeben wird, ohne den Sinn zu hinterfragen.

  4. Mach dir bewusst, dass dir keiner zuhört, weil er es muss, sondern weil er es will. Du hast also bereits das Interesse deiner Zuhörer, egal ob Freunde oder Fremde, geweckt. Du bist der Grund, warum sie jetzt nichts anderes machen, sondern hören was du zu sagen hast. Wäre das, was du sagst etwas, was die peinich sein müsste oder wäre dein Auftreten so schlecht, dann würden sie dir nicht zuhören. Die Aufmerksamkeit, die man dir entgegenbringt, ist also bereits der beste Beweis dafür, dass du Selbstbewusst auftreten kannst.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen!

Beste Grüße,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es mal mit einer anderen Sichtweise. Kannst du denn über dich selber lachen? Z.b. wenn du bei deinen freunden bist, Witze über dich selbst und andere zu machen. Ist doch nicht schlimm, wenn du etwas falsch machst. Versuch es mit Humor zu nehmen und wenn etwas komisch von dir rüberkommt, dann versuch vielleicht mitzulachen, weil du wissen musst: Bei deinen Freunden, und wenn du dich gut mit deiner Klasse verstehst, dann Lachen sie MIT dir und nicht ÜBER dich. Desweiteren: Versuch doch paar Gesprächs-Themen aufzubauen? Spielst du gerne Spiele? versuch das mal mit deinen freunden. Liest und/oder Sammelst du Comics? Das nächste! Interessiert dich die Physik?! Redest du gerne über das Universum, versuch doch einfach mal mitten im Unterricht ein Gesprächsthema aufzugreifen. Rede bisschen über Schule, Filme. Das Problem, dass ich nicht weis über welches Thema ich reden soll habe ich nur, wenn ich bei Fremden zu Essen bin. Daher kenne ich das so ein bisschen. Versuch auf jedenfall dich bisschen wohl zu fühlen, indem du einfach aussprichst was du denkst. Wie sieht es denn so mit Mädchen aus? Kannst du die normal ansprechen? Und Freundinnen? Würde ich ganz gerne wissen. Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Peinliche Stille ist nur peinlich wenn du sie als peinlich empfindest. Manche menschen reden halt nicht soviel und das ist auch gut so. desweiteren solltest du dir klar machen das zu einem guten Gespräch immer zwei gehören. niemand verlangt das du den allein unterhalter spielst.

Gegen die Angst vor leuten zu sprechen hilft nur vor leuten zu sprechen. also melde dich mal einmal öffters im Unterricht und melde dich freiwillig wenn gefragt wird wer denn nun das referat vorträgt. wenn du es dir leisten kannst oder deine eltern was dazu geben wäre vllt auch ein rhetorikkurs zu empfehlen.

Ängste wird man im übrigen auch nur dann los wenn man sie akzeptiert. kannst ihr ja einen namen geben und mit ihr reden wenn sie wieder da ist. (natürlich nur in gedanken) wenn keiner zuhört auch richtig... sämtliche begleiterscheinungen der angst, in deinem fall wohl das nuscheln, sind absolut okay und gehören nunmal dazu wenn dein freund (name der angst) wieder da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?