benmühung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann dir kein Gesetz benennen, aber der Leistungsbezieher muss vermittelbar sein! Wenn das Amt also eine Probearbeit vermittelt, mit der Aussicht einen festen Job zu bekommen kann die Arbeitsvermittlerin genau diese Entscheidung treffen.....denn was ist wichtiger Arbeit oder arbeitslos und Urlaub???

basketball 27.10.2012, 16:25

Ja da hast du recht, aber der Freund vin mir ist nicht länger arbeitslos, er ist seit 1 monate arbeitslos und er beziehst ALG 1 , und er will urlaub haben, gesetzlich er hat anspruch auf 21 Tag oder?

0
elenore 27.10.2012, 17:14
@basketball

Innerhalb der ersten drei Monate der Arbeitslosigkeit kann man i.d.R. nicht in Urlaub gehen, da hier die Chancen, vermittelt zu werden, besonders gross sind.

Ausnahme: Der Urlaub wurde bereits gebucht, bevor man die Kündigung bekam (Nachweis!).

Es werden einem pro Jahr 21 Kalendertage Urlaub gewährt!!!.

0

Deine Ausgangslage ist schon falsch: es gibt keinen Anspruch auf "urlaub".

Das Arbeitsamt oder Jobcenter kann bis zu 21 Tage Ortsabwesenheit gewähren, wenn es das für geboten hält.

Und es soll das laut massgeblicher Anweisung der Bundesagentur nur tun, soweit der sog. Ortsabwesenheit keine (angeblich) wichtigeren Verpflichtungen entgegen stehen.

Das ist die massgebliche Rechtsgrundlage:

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A20-Intern/A201-Organisation/Publikation/pdf/Anhang-B-Anordnungen-des-Verwaltungsrats.pdf

Was das Gerede und Gesage mit der Vermittlerein angeht, kann ich dazu nichts sagen. Es ist immer richtig, wenn man alles schriftlich macht. Wenn Du einen schriftlichen Antrag auf Bewilligung der Ortsabwesenheit stellst und auch die Zuweisung zu irgendwelchen Massnahmen der Agentur Dir schriftlich gibst.

Dann hat man die Rechtsgrundagen, kann abwägen und Rat geben., Und auch nötigenfalls Rechtsmittel einlegen.

Tja, dazu sage ich nur eins. Erst beantragen, dann buchen, so kann es sein, das er nun Pech hat, denn die Arbeitsaufnahme geht in jedem Fall vor. Und das Jobcenter hat mit ALG 1 nichts zu tun, Jobcenter ist zuständig für ALG 2 (Hartz 4)

Was möchtest Du wissen?