benigne Tumore auch als Sarkom / Karzinom unterschieden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sarkom geht vom Mesenchymgewebe aus ..Karzinom von den Epitelien ,das heißt von den Deckschichten des Körpers ..beide sind bösartig ..bei gutartigen gibt es diese Unterscheidung nicht ..Wird immer nach dem ausgangsort benannt ..wie z.b. Myom(ausgehend von Myometrium= Muskelschicht der Gebärmutter )..Jedoch gibt es auch bösartige Tumore ,die nicht immer von Gewebe oder Epithel ausgehen . Diese werden auch nach dem Ausgangsort benannt z.b. Glioblastom..es ist einer der bösartigsten Tumore ,die es gibt ..entsteht aus den Gliazellen im Gehirn 

Benignität bedeutet allgemein „Gutartigkeit“. Hier langt die Definition.

Als Karzinome und Sarkome werden " bösartige Tumore bezeichnet. Hier unterscheidet man nochmal, von wo diese Tumoren ausgehen ( Primärtumor ) .

Die von Dir genannten Tumorarten Sarkom und Karzinom sind beides maligne ("bösartige") Tumore (es gibt noch weitere).

Auch bei gutartigen Tumoren gibt es -teils wichtige- Unterschiede, z.B.:

Lipome

Meningeome (können auch bösartig sein / werden)

Neurome

Neurinome

etc. pp.

Vielleicht möchtest du mal Wiki besuchen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tumor

Was möchtest Du wissen?