Bengale/wildkatze mix was sind das für Geräusche?

4 Antworten

Diese Katze ist zu sehr auf Dich bezogen und aus dem Grund will und muss sie Dich ganz und in jeder Beziehung für sich haben, was manchmal ein wenig lästig werden kann.

Ich würde an Deiner Stelle für Deine Katze nen Kumpel, in etwa gleichem Alter besorgen und ich denke, dass Dein Kater sich nach einiger Zeit der Gewöhnung dann mehr dem Kumpel widmen wird und Leute und Tiere in Ruhe lassen. Überlege Dir das mal, denn Katzen, vor allem solche, die in der Wohnung gehalten werden, sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden. Wenn Du mit dem Kater nen Spaziergang machst, ist das kein Freigang, wobei der Kater die Gegend nach Belieben und Lust und Laune alleine erkunden kann.

Knurren bedeutet bei der Katze eine Unmutsbezeugung und dass Dein Kater gleich darauf zu schnurren anfängt, ist die Beschwichtigung und da Du Dich ja dann auch hinsetzt, hat Dein Kater genau das, was er möchte, nämlich Dich in Reichweite und ganz für sich.

Also denk mal an nen Kumpel für Deinen Kater, dann wirst Du sicher nicht so häufig in Beschlag genommen.

kann ich da egal was für eine rasse nehmen ? weil er ist deutlich größer als eine normale hauskatze und er benimmt sich eher wie ein hund und ist super eifersüchtig ... als ne freundin da war mit ihrem hund hat der hund sich auf die küchenfliesen gelegt und dann hat mein kater ihn verscheucht und die fließen markiert xD macht er auch draußen so wenn irgendwo hundekot liegt markiert er diesen indem er den hintern hebt mit dem schwanz zittert und dann so ne mini ladung urin absprizt

0
@Davide94

Du solltest Deinen Kater mal im Auge behalten, wie er sich benimmt, wenn andere Katzen in der Nähe sind, was evtl. auf Deinen Spaziergängen der Fall sein kann. So wie es aussieht, hat Dein Kater was gegen Hunde, aber es wäre wichtig zu wissen, wie er sich anderen Katzen gegenüber benimmt. Ist alles in Ordnung und er ignoriert sie, dann kann der Kumpel für Deine Katze auch durchaus ne normale Hauskatze sein.

Im übrigen solltest Du Deinen Kater dringend kastrieren lassen, falls er das (noch) nicht ist, denn sonst geht das mit nem Kumpel nicht gut.

1
@maxi6

Also auf Hauskatzen reagiert er so das er sie erst beschnuppert aber total unvorsichtig und dann sie anfaucht O.o außer bei meiner nachbarskatze aber die ist auch ein Bengal und auch männlich die beiden mögen sich oder zumindest kämpfen sie nicht... das mit dem kastrieren ist schwer ich will das ungern machen ehe er das selber nicht will... und vorallem werden katzen dann immer so ruhig und schlapp wenn man sie kastriert das ist keine katze dann mehr zumindest diese die ich sah

0
@Davide94

Eigentlich ist es vollkommen normal, dass sich Katzen beim Kennenlernen erst mal anfauchen, anknurren, oder dass sie raufen, aber meist akzeptieren sie sich nach einiger Zeit dann doch.

Dein Kater wird Dir kaum sagen, dass oder ob er kastriert werden will, aber es würde gegen das Markieren helfen, was ja nicht gerade nach Rosen riecht. Ansonsten kenne ich keine einzige kastrierte Katze, die schlapp oder ruhig ist, im Gegenteil.

Ich habe selber 5 Katzen (alle Freigänger), die Mami mit 7,5 Jahren, ihre 3 Söhne mit 6 Jahren, sowie einen zugelaufenen Kater, der 2 Jahre alt ist. Keine dieser Katzen ist schlapp oder ruhig. Klar, dass ne vernünftige Katze nicht bei 42 Grad im Schatten draussen rumtobt, aber sowie es kühler wird, toben auch die in den Bäumen rum, spielen oder raufen miteinander.

1
@Davide94

das mit dem kastrieren ist schwer ich will das ungern machen ehe er das selber nicht will...

Dein Kater zeigt dir durch sein Verhalten dass er wirklich dringen kastriert werden sollte.

Er scheint unausgegliche und aggressiv zu sein und markiert -  deutlicher kann er es dir nicht zeigen.

Überwinde deinen männlichen Stolz und denke vor allem daran, was für den Kater gut wäre.

October

0

Du hast die Katze zu früh von der Mutter weggenommen, jetzt ist sie verhaltensgestört und da kannst du nichts mehr machen. Katzenmütter erziehen ihre Kitten bis sie absolut selbständig sind und ein katzengerechtes Verhalten zeigen, dazu gehört in den späteren Wochen das "Abnabeln", selbständig rausgehen, Gefahren erkenne, auch jagen. Wer das unterbricht, hat einen kleinen Psycho zuhause.

Mach mal bitte Satzzeichen zwischen deine Sätze.

wenn dich das stört das ich nen fickkk darauf gebe dann bist du im internet am falschen ort ! schieb dir lieber mal was damit du nicht so frustriert im internet rumgeisterst

0

Ich wollte dich bloß drauf aufmerksam machen. ;) man muss nicht gleich so aggressiv werden! :) schönen Tag dir, du Unverschämte Person!

0

Meine Katze läuft immer weg.. :-(

Guten Abend, ich habe eine Frage...
Wir wohnen schon 1 Jahr in einer neuen Wohnung (Nachbarort). Unsere alte Wohnung ist ca. 6 km von hier entfernt. Meine Katze ist schon jetzt das 3. mal zur alten Wohnung gelaufen.
Wir haben sie wo wir hier her gezogen sind, gute 6 Wochen nicht rausgelassen. Nach dem 2. mal (wo sie zur alten Wohnung gelaufen ist) haben wir sie gute 2 Monate nicht rausgelassen.

Ich denke jeder Tierbesitzer kann es nachvollziehen, wie schlimm das ist wenn die Katze nicht mehr wie gewohnt nach Hause kommt...
Meine Katze war jetzt 2 1/2 Wochen spurlos verschwunden. Das waren sehr schlimme 2 1/2 Wochen für mich!!!!

Am Donnerstag habe ich sie nach langem Suchen und Aufhängen von Plakaten etc. wieder in dem Ort wo wir gewohnt haben, einsammeln.
War überglücklich wo ich meine Katze dort im Feld gesehen habe.

Was kann ich machen, damit Sie nicht mehr weg läuft?

Würde mich über Antworten und Hilfen sehr freuen!!! Vielen Dank im Voraus.

Schönen Abend noch!

...zur Frage

Katze an Leine mit nach Draußen nehmen?

Zu den Katzen: draußen mit ungefähr 3 Wochen eingefangen, da die meisten ihrer Genossen gestorben sind, hauptsächlich überfahren oder von Hunden verletzt. Haben wir uns entschlossen wenigstens 2 aufzunehmen.

Die beiden sind jetzt schon 2 Jahre bei uns Zuhause und kennen die Welt von draußen nur aus dem Balkon und Fenster.

Jetzt hab ich mir überlegt ob es gut wäre sie vielleicht hin und wieder mit an die frische Luft zu nehmen^^ hab aber etwas Angst dass sie entlaufen oder verstört zuhause ankommen. Hat da jemand etwas Erfahrung?

Lg

...zur Frage

Unterwirft er sich?

Wir sind gerade mitten in der Katzenzusammenführung. Der Kater (6, sonst Freigänger) meiner Freundin und meine Katze (10, ebenfalls Freigängerin). Die letzten Wochen haben wir immer wieder die Decken der Tiere ausgetaucht und die Katzen im Wechsel mit einer Bürste gebürstet. Nach einigen Wochen reagierten sich auf den Geruch der anderen Katze nicht mehr. Gestern war es dann soweit. Der Kater zog bei der Katze ein. Wir haben viele Informationen zu dem Thema gesammelt und uns deswegen für die "Hau-Ruck-Aktion" entschieden, also die Box vom Kater auf und sehen, was geschieht. Natürlich wurde gefaucht. Die Geräusche sind ja beeindruckend. Meine Katze sitzt die ganze Zeit wie eine Diva auf einer Heizungshängematte, während der Kater häufig versucht, Kontakt herzustellen. Immer wieder geht er näher an sie heran, erntet fauchen und knurren. Allerdings konnten wir jetzt auch schon zweimal beeindruckend erleben, wie der Kater sich vor der Katze auf den Boden legt, ganz langsam auf den Rücken rollt und ihr seine komplette Unterseite präsentiert, um dann (wie nach jedem Kontaktversuch) in Zeitlupengeschwindigkeit wieder den Rückzug anzutreten.

Was will er ihr sagen? Was bedeutet diese Geste?

...zur Frage

Katze "schüttelt" andauernd ihre Beine

Seit über 2 Jahren habe ich eine Katze von der Katzenhilfe. Ich habe sie in einem völlig scheuen Zustand bekommen und selbst nach über 2 Jahren, ist es mir nicht möglich, sie hochzuheben, festzuhalten o.ä. Ein Tierarzt-Besuch wäre mit ihr völlig unmöglich. Zum Streicheln kommt sie mittlerweile zu mir, aber viel mehr ist auch nicht drin.

Seitdem ich sie habe, schüttelt sie oft ihre Beine/Pfötchen - als wenn sie nass sind oder sie etwas zwischen den Krallen hat, was allerdings nicht der Fall ist. Die Pfötchen/Beine sind auch in Ordnung; sie humpelt nicht, zeigt keine Anzeichen von Schmerzen o.ä. Sie macht das auch nicht nur, wenn sie vom Balkon oder Kazenklo kommt, sondern in den verschiedensten Situationen, die für mich keinen erkennbaren Zusammenhang haben.

Ist das nur so eine Macke von ihr?

Hat vielleicht noch jemand eine Katze, die so was auch macht?

Was kann das sein?

Warum macht sie das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?