Benennung von Planeten und Monden unseres Sonnensystems

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Planeten haben Namen aus der römischen Götterwelt. Zum Teil haben ihre Entdecker sie benannt. Dabei hat man sich immer Götternamen ausgesucht, die etwas mit dem Aussehen, der Lage zur Sonne und den Merkmalen des Planeten zu tun haben.

Hier ein Beispiel: In der römischen Mythologie ist Pluto der Gott der Unterwelt. Der Planet erhielt seinen Namen wahrscheinlich, weil er so weit von der Sonne entfernt ist, dass er nie ins Licht gelangt und ständig in der Dunkelheit liegt. Außerdem sind PL die Initialen von Percival Lowell, der 1894 das Lowell Observatory in Arizona gründete. Seine Bemühungen galten der Erforschung des Mars. Seit 2006 zählt Pluto allerdings nicht mehr zu den Planeten, sondern gilt als Zwergplanet.

Zunächst gab es viele verschiedene Vorschläge, als der Planet entdeckt wurde: Atlas, Zymal, Artemis, Perseus, Vulcan, Tantalus, Idana, Chronos. Die New York Times schlug Minerva vor, Reporter Osiris, Bacchus, Apollo, Erebus. Lowells Witwe schlug Zeus vor, änderte diese Meinung aber zugunsten von Constance.

Viele Leute schlugen vor, der Planet sollte Lowell heißen. Die Angestellten des Flagstaff-Observatoriums, wo Pluto entdeckt wurde, schlugen Chronos, Minerva und Pluto vor. Wenige Monate später wurde der Planet offiziell Pluto benannt. Angeblich stammt der Name Pluto ursprünglich von Venetia Burney, einer elfjährigen englischen Schülerin aus Oxford. Sie soll Pluto vorgeschlagen haben.

Aus der Reihe tanzt bei der Namensgebung der Uranus, der von Sir Friedrich Wilhelm Herschel am 13. März 1781 mit einem selbst entwickelten Teleskop entdeckt wurde. Von den Planeten, die nicht schon in der Antike bekannt waren, wurde Uranus als erster entdeckt. Herschel selbst benannte den Planeten zu Ehren des englischen Königs Georg III. Georgium Sidus (Georgs Stern). In Frankreich dagegen nannten ihn die Astronomen Herschel, bis eine anderer Astronom vorschlug, ihn nach dem griechischen Gott Uranos zu benennen.

Der Name setzte sich allerdings erst gegen 1850 durch. Somit ist er der einzige Planet, der nicht nach einem römischen Gott benannt wurde. Uranus war schon zuvor beobachtet und katalogisiert worden, zuerst 1690 von John Flamsteed, jedoch nicht als Planet erkannt. Die Abweichung der beobachteten Positionen des Uranus von den berechneten führten zur gezielten Suche nach Neptun. Der achte Planet unseres Sonnensystems ist nach dem römischen Meeresgott benannt.

http://www.wasistwas.de/archiv-wissenschaft-details/woher-kommen-die-namen-der-planeten-wie-z-b-uranus-neptun-etc.html

Hallo HypnosMorpheus,

zuerst Mythologie, dann Konvention.

In der Antike hatte man noch keine Teleskope, konnte also nur mit bloßem Auge beobachten. Und man beobachtete zwar tausende nicht beweglicher Sterne, aber nur 7 Objekte, die sich scheinbar um die Erde bewegten. - In der Antike wurden prompt auch Sonne und Mond zu den "Wandelsternen" gezählt. Das bedeutet "Planet" nämlich wörtlich.

Sonne, Mond, Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn

Das machte diese 7 Objekte zu etwas Außergewöhnlichem. Zu etwas, das einfach Bedeutung für den menschen haben musste.

Das entsprach dem damaligen religiösen Verständnis. Vorgänge in der Natur wurden ganz allgemein als das Wirken der Götter gedeutet. Mehr noch: Die Naturerscheinungen waren die Götter. So war der Sternhimmel den Ägyptern die Himmelsgöttin Nut.

Gerade weil die Planeten keineswegs geradlinige Bewegungen unter den Sternen ausführen, sondern Schleifenbewegungen, deutete man diese Bewegungen als Zeichen der Götter oder gar als die Götter selbst.

Diese Einteilung ist älter als die römischen Götternamen, die wir heute noch verwenden. Zunächst trugen die 7 "Planeten" Namen sumerischer Götter. In gewisser Weise sind hier also astrologische Vorstellungen und antikes Weltbild erkennbar.

Später hat man neu entdeckte Himmelskörper einfach aus Konventionsgründen im selben Schema benannt.

Grüße

Reine Konvention, willkürliche Festlegung durch eine Gruppe von Menschen, die dann von immer mehr Menschen übernommen wurde.

Und nachdem das für die ersten Planeten und Monde galt, hat man das halt weiter so gemacht.

Gute Frage. Ich denke mal, weil es diese Götter in der Mythologie früher mal gegeben hat und sie irgendwas Eigenartiges getan haben müssen und so bekannt wurden, dass die Planeten nach ihnen benannt wurden. Alles nur reine Spekulation. Aber anscheinend ist da was dran. Denn unser Sternbild Orion hat auch ne interessante Geschichte in der Mythologie:

Mythologie

Zum Leben und Wirken des Orion existieren in der griechischen Mythologie unterschiedliche Versionen:

So soll er der Sohn des Meeresgottes Poseidon gewesen sein, der die Insel Chios von wilden Tieren befreite. Als er jedoch Merope, die Tochter des Königs Oenopion vergewaltigte, wurde er zur Strafe von ihrem Vater geblendet. Orion wanderte blind nach Osten, um von den Strahlen der Morgensonne geheilt zu werden.[1] Eos, die Göttin der Morgenröte, verliebte sich augenblicklich in ihn. Die keusche Jagdgöttin Artemis missgönnte ihr den jungen Mann und erschoss ihn mit einem Pfeil.[2] Orion und die Plejaden wurden am Himmel verewigt, letztere als „Siebengestirn“.

Einer anderen Version nach wollte Artemis aus Liebe zu Orion ihrem Keuschheitsgelübde entsagen. Ihr Zwillingsbruder Apollon, der dies verhindern wollte, bediente sich einer List. Er überredete Artemis, sich im Bogenschießen zu üben und auf die Meereswellen zu zielen, während Orion dort schwamm. Orion wurde von einem Pfeil tödlich getroffen. Die trauernde Artemis versetzte ihren Geliebten an den Himmel.[3]

In einer anderen Überlieferung brüstete Orion sich damit, der größte Jäger der Welt zu sein, was ihm von Zeus' Ehefrau Hera verübelt wurde. Sie sandte einen Skorpion aus, der Orion einen tödlichen Stich zufügte. Gott Zeus versetzt daraufhin beide an den Himmel. Wenn das Sternbild Skorpion im Osten aufgeht, muss Orion den Himmel im Westen verlassen. Dadurch stehen die beiden Kontrahenten niemals zusammen am Himmel.[4]

Auszug aus dieser Wikipediaseite: Klicke hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Orion_%28Sternbild%29#Mythologie

eine durchaus interessante frage, jedoch kann man so alles hinterfragen (warum ist die 1 die und nicht die 2 und wer hat festgelegt das 1+1=2 und nicht 3 ist?, wer hat die wörter festgelegt?, usw....), die welt ist ein system der menschen ws auch nur mit unserer Illusion funktioniert!

Was möchtest Du wissen?